Voodoo3-Grafikkarte für Macintosh

Artikel veröffentlicht am ,

Mactell hat gestern auf der MacWorld Expo die ersten Voodoo3-Grafikkarten für Macintosh vorgestellt. Unter dem Namen Vision3D EvilEye plant Mactell zwei Voodoo3-Karten anzubieten.

Stellenmarkt
  1. IT Business Partner * Supply Chain Management
    DAW SE, Ober-Ramstadt bei Darmstadt
  2. Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in für 3D-Sensorik
    Fraunhofer-Institut für Materialfluss und Logistik IML, Dortmund
Detailsuche

Die EvilEye 200 ist mit dem Voodoo3 2000 bestückt, besitzt 16 MByte SDRAM, einen 300 MHz RAMDAC und unterstützt Auflösungen bis 2048x1536 Punkten. Sie kostet 179,97 US-Dollar und ist in Kürze erhältlich.

Die EvilEye 3500 ist, wie der Name es schon sagt, mit dem erst in ein oder zwei Monaten erhältlichen Voodoo-3500-Chip bestückt. Im Gegensatz zum V3-2000- und 3000-Chip bietet der 3500er erstmals MPEG-2 Video- und Audio-Capturing und transformiert den Rechner damit zum digitalen Videorekorder, entsprechende Festplattenkapazität vorausgesetzt. Die Karte soll in den nächsten Monaten für 249,99 US-Dollar erhältlich sein und dürfte mit 16 MByte Speicher ausgestattet sein.

Damit kommen nun auch Besitzer von PowerMac-G3-Rechnern in den Genuß von aktueller, sehr schneller 3D-Grafik. Die derzeit in Macs zu findenden ATI-Grafikchips kommen noch nicht an die Leistung von Voodoo3-Grafikkarten heran.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Mercedes-Benz-COO Schäfer
"Das Heil liegt nicht in 2- oder 7-nm-Chips"

IAA 2021 Der Autokonzern Daimler will sich künftig sehr intensiv um die Herstellung und Lieferung von Chips kümmern - angefangen bei den Wafer-Produzenten.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

Mercedes-Benz-COO Schäfer: Das Heil liegt nicht in 2- oder 7-nm-Chips
Artikel
  1. Cyrcle Phone 2.0: Rundes Smartphone soll 700 Euro kosten
    Cyrcle Phone 2.0
    Rundes Smartphone soll 700 Euro kosten

    Dass Mobiltelefone in den letzten 20 Jahren meist nicht rund gewesen sind, scheint einen guten Grund zu haben, wie das Cyrcle Phone 2.0 zeigt.

  2. Genesis GV60: Hyundai kündigt Gesichtserkennung für Elektro-SUV an
    Genesis GV60
    Hyundai kündigt Gesichtserkennung für Elektro-SUV an

    Die zu Hyundai gehörende Automarke Genesis stattet ihren Elektro-SUV GV60 mit Gesichtserkennung aus - und macht Schlüssel damit überflüssig.

  3. Smartphones: Huawei versucht nicht mehr, die besten Produkte zu machen
    Smartphones
    Huawei versucht nicht mehr, die besten Produkte zu machen

    Das Handelsembargo der USA gegen Huawei zeigt Wirkung, wenn auch anders als geplant.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • iPhone 13: jetzt alle Modelle vorbestellbar • Sony Pulse 3D PS5-Headset Midnight Black vorbestellbar 89,99€ • MM Breaking Deals mit Club-Rabatten (u. a. Samsung 65" QLED 1.189,15€) • WD Black SN750 1TB 96,99€ • Amazon Exklusives in 4K-UHD • GP Anniversary Sale: History & War [Werbung]
    •  /