IBM und Apple demonstrieren ViaVoice für Mac

Artikel veröffentlicht am ,

IBM hat erstmals seine Spracherkennungssoftware ViaVoice in einer Version für Apple Macintosh auf der MacWorld Expo in New York vorgestellt. ViaVoice für Macintosh soll den Nutzern eine intuitive, leicht zu benutzende Schnittstelle für alltägliche Aufgaben am Rechner bieten, beispielsweise das Schreiben von E-Mails und Bearbeiten von Dokumenten. In ViaVoice für Macintosh ist Apples Text-to-Speech Funktion integriert, die vom Nutzer diktierten Text ihrerseits vorlesen kann.

Die ersten Ausgaben von ViaVoice für Macintosh werden gegen Ende des Jahres in englischer Sprache und später auch in anderen Sprachen erscheinen. Preise stehen noch nicht fest. Nähere Informationen zu IBMs Spracherkennungstechnologie stellt IBM auf einer speziellen Webseite zur Verfügung.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Bundestagswahl 2021
Die Parteien im Datenschutz-Check

Gesagt, getan? Wir haben geprüft, was CDU, SPD, Grüne, FDP, Linke und AfD zum Datenschutz fordern - und was sie selbst auf ihren Webseiten umsetzen.
Eine Analyse von Christiane Schulzki-Haddouti

Bundestagswahl 2021: Die Parteien im Datenschutz-Check
Artikel
  1. ARM: Apples M1 bekommt ausführliche Reverse-Engineering-Doku
    ARM
    Apples M1 bekommt ausführliche Reverse-Engineering-Doku

    Wie genau funktioniert Apples M1-Chip? Diese Frage hat ein Entwickler durch ausgiebiges Reverse Engineering versucht zu beantworten.

  2. Leserumfrage: Wie wünschst du dir Golem.de?
    Leserumfrage
    Wie wünschst du dir Golem.de?

    Ob du täglich mehrmals Golem.de liest oder ab und zu: Wir sind an deiner Meinung interessiert! Hilf uns, Golem.de noch besser zu machen - die Umfrage dauert weniger als 10 Minuten.

  3. Facebook: Zuckerberg lehnt bessere Diskussionskultur ab
    Facebook
    Zuckerberg lehnt bessere Diskussionskultur ab

    Die Veränderungen am Algorithmus haben negative Effekte auf Facebooks Beitragskultur - solange die Reichweite stimmt, ist Mark Zuckerberg das egal.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MM Club-Tage: Bis zu 15% auf TVs, PCs, Monitore uvm.) • Alternate (u. a. Razer Kraken X für Konsole 34,99€) • Xiaomi 11T 5G vorbestellbar 549€ • Saturn-Deals (u. a. Samsung 55" QLED (2021) 849,15€) • Logitech-Aktion: 20%-Rabattgutschein für ASOS • XMG-Notebooks mit 250€ Rabatt [Werbung]
    •  /