• IT-Karriere:
  • Services:

LOOP - PrePaid-Mobilkarte von Viag Interkom

Artikel veröffentlicht am ,

Mit LOOP bietet ab Anfang August auch Viag Interkom eine Prepaid-Karte fürs Mobiltelefon an, der Clou - in der Startphase kostet die Gesprächsminute innerhalb des Viag Mobilnetzes am Wochenende nur 1 Pfennig die Minute. Der Kunde bindet sich nicht vertraglich, zahlt keine Anschlußgebühr und keine monatliche Grundgebühr. Mit der LOOP UP-Karte kann er wahlweise einen Betrag von 25 DM, 50 DM oder 100 DM aufladen.

Stellenmarkt
  1. ING-DiBa AG, Nürnberg
  2. Systemhaus Niederrhein GmbH, Raum Krefeld / Düsseldorf

LOOP kommt mit zwei Paketen, die jeweils ein Dual-Band-Handy enthalten: Für 199 DM erhält der Kunde das Paket mit dem Mitsubishi-Handy Trium Astral, für 299 DM das Paket mit dem Siemens C25. Außerdem ist die LOOP-Karte für 99 DM auch allein erhältlich. Zusätzlich enthalten alle Angebote 50 DM Startguthaben.

Guthaben sind bei Viag Interkom ein Jahr gültig.

Die Gesprächspreise liegen bei 0,69 DM pro Minute in der Freizeit (18.00 Uhr bis 8.00 Uhr) und rund um die Uhr am Wochenende und an Feiertagen. In der Hauptzeit (8.00 Uhr - 18.00 Uhr) werden 1,69 DM berechnet. Abgerechnet wird im 10-Sekunden-Takt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 53,99€
  2. 0,99€
  3. 26,99€

Folgen Sie uns
       


Remnant from the Ashes - Test

In Remnant: From the Ashes sterben wir sehr oft. Trotzdem ist das nicht frustrierend, denn wir tun dies gemeinsam mit Freunden. So macht der Kampf in der Postapokalypse gleich mehr Spaß.

Remnant from the Ashes - Test Video aufrufen
Autonomes Fahren: Wenn der Wagen das Volk nicht versteht
Autonomes Fahren
Wenn der Wagen das Volk nicht versteht

VW testet in Hamburg das vollautonome Fahren in der Stadt - und das recht erfolgreich, wie eine Probefahrt zeigt. Als größtes Problem erweist sich ausgerechnet die Höflichkeit der Fußgänger.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Volkswagen ID. Space Vizzion als Elektrokombi vorgestellt
  2. Elektroauto von VW Es hat sich bald ausgegolft
  3. ID.3 kommt Volkswagen verkauft den E-Golf zum Schnäppchenpreis

Power-to-X: Sprit aus Ökostrom, Luft und Wasser
Power-to-X
Sprit aus Ökostrom, Luft und Wasser

Die Energiewende ist ohne synthetische Treibstoffe nicht zu schaffen. In Karlsruhe ist eine Anlage in Betrieb gegangen, die das mithilfe von teilweise völlig neuen Techniken schafft.
Ein Bericht von Wolfgang Kempkens

  1. The Ocean Cleanup Interceptor fischt Plastikmüll aus Flüssen
  2. The Ocean Cleanup Überarbeiteter Müllfänger sammelt Plastikteile im Pazifik

Nitrokey und Somu im Test: Zwei Fido-Sticks für alle Fälle
Nitrokey und Somu im Test
Zwei Fido-Sticks für alle Fälle

Sie sind winzig und groß, sorgen für mehr Sicherheit bei der Anmeldung per Webauthn und können gepatcht werden: Die in Kürze erscheinenden Fido-Sticks von Nitrokey und Solokeys machen so manches besser als die Konkurrenz von Google und Yubico. Golem.de konnte bereits vorab zwei Prototypen testen.
Ein Test von Moritz Tremmel

  1. iOS 13 iPhone bekommt Webauthn per NFC
  2. Webauthn unter Android ausprobiert Dropbox kann, was andere nicht können

    •  /