• IT-Karriere:
  • Services:

connect: Nur wenige Portal Sites personalisierbar

Artikel veröffentlicht am ,

In einem Vergleich von neun deutschsprachigen Internet-Portalen stellt das Magazin connect in seiner aktuellen Ausgabe fest, daß diese zwar spürbare Erleichterung beim täglichen Navigieren im Internet bieten, sich jedoch nur wenige Angebote wirklich flexibel nach den individuellen Vorlieben anpassen lassen.

Stellenmarkt
  1. SEG Automotive Germany GmbH, Stuttgart-Weilimdorf
  2. RZV Rechenzentrum Volmarstein GmbH, Wetter (Ruhr)

Portal-Sites vereinen individuell vom Nutzer zusammengestellte Nachrichten, Informationen und Funktionen unterschiedlichster Art kostenlos auf der Einstiegsseite. Doch nicht alle Anbieter deutschsprachiger Portal-Sites bieten laut connect eine einfache Handhabung und die Möglichkeit, sie den eigenen inhaltlichen und optischen Bedürfnissen anzupassen.

ging dank nützlicher Inhalte, übersichtlichem Design und der guten, personalisierbaren Handhabung bei dem connect-Vergleich mit deutlichem Abstand als beste Portal-Site im deutschsprachigen Internet hervor, gefolgt von auf Platz zwei und an dritter Stelle.

Ein personalisierbares Portal bieten laut connect nur Yahoo, Lycos und Excite. Web.de und Infoseek sowie die Einstiegsseiten der Online-Dienste T-Online, AOL und Compuserve bieten diesen Service hingegen nicht, das Microsoft-Network läßt sich nur mit dem Internet Explorer voll personalisieren, wie connect bemängelt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote

Folgen Sie uns
       


Tolino Vision 5 HD und Epos 2 im Hands On

Tolino zeigt mit Vision 5 HD und Epos 2 zwei neue Oberklasse-E-Book-Reader. Der Epos 2 kann durch ein besonders dünnes Display begeistern.

Tolino Vision 5 HD und Epos 2 im Hands On Video aufrufen
Videospiellokalisierung: Lost in Translation
Videospiellokalisierung
Lost in Translation

Damit Videospiele in möglichst viele Länder verkauft werden können, müssen sie übersetzt beziehungsweise lokalisiert werden. Ein kniffliger Job, denn die Textdatei eines Games hat oft auf den ersten Blick keine logische Struktur - dafür aber Hunderte Seiten.
Von Nadine Emmerich

  1. Spielebranche Entwickler können bis 2023 mit Millionenförderung rechnen
  2. Planet Zoo im Test Tierische Tüftelei
  3. Förderung Spielentwickler sollen 2020 nur einen "Ausgaberest" bekommen

Google Stadia im Test: Stadia ist (noch) kein Spiele-PC- oder Konsolenkiller
Google Stadia im Test
Stadia ist (noch) kein Spiele-PC- oder Konsolenkiller

Tschüss, Downloads, Datenträger und Installationsroutinen: Mit Google Stadia können wir einfach losspielen. Beim Test hat das unter Echtweltbedingungen schon ziemlich gut geklappt - trotz der teils enormen Datenmengen und vielen fehlenden Funktionen.
Von Peter Steinlechner

  1. Google Stadia Assassin's Creed Odyssey bis Samurai Showdown zum Start
  2. Nest Wifi Googles Mesh-Router priorisiert Stadia
  3. Spielestreaming Google stiftet Verwirrung über Start von Stadia

Ryzen 9 3950X im Test: AMDs konkurrenzlose 16 Kerne
Ryzen 9 3950X im Test
AMDs konkurrenzlose 16 Kerne

Der Ryzen 9 3950X ist vorerst die Krönung für den Sockel AM4: Die CPU rechnet schneller als alle anderen Mittelklasse-Chips, selbst Intels deutlich teurere Modelle mit 18 Kernen überholt das AMD-Modell locker.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Zen-CPUs AMD nennt konkrete Termine für Ryzen 3950X und Threadripper
  2. Castle Peak AMDs Threadripper v3 sollen am 19. November erscheinen
  3. OEM & China AMD bringt Ryzen 3900 und Ryzen 3500X

    •  /