Abo
  • IT-Karriere:

Apple mit deutlichem Plus dank iMac

Artikel veröffentlicht am ,

Mit einem Gewinn von 203 Millionen US-Dollar bzw. 1,20 US-Dollar Gewinn pro Aktie hat die Apple Computer Inc das dritte Geschäftsquartal des Finanzjahres 1999 zum 26. Juni 1999 beendet. Dies entspricht nahezu einer Verdoppelung des entsprechenden Ergebnisses des Vergleichsquartals 1998, in dem 101 Mio. US-Dollar bzw. 0,65 US-Dollar pro Aktie Gewinn verzeichnet werden konnten.

Stellenmarkt
  1. BRUNATA-METRONA GmbH & Co. KG, München
  2. SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG, Bruchsal

Der Umsatz im abgeschlossenen Quartal betrug 1,56 Milliarden US-Dollar - ein Zuwachs von 11 Prozent im Vergleich zum entsprechenden Quartal des Vorjahres. Die Bruttogewinnspanne lag bei 27,4 Prozent gegenüber 25,7 Prozent im Vergleichsquartal 1998. Das internationale Geschäft (außerhalb der USA) trug 45 Prozent zum Gesamtumsatz bei.

Allerdings ist in dem aktuellen Ergebnis von 203 Millionen US-Dollar Gewinn ein Erlös von 89 Millionen US-Dollar enthalten, der aus dem Verkauf von 10 Millionen Aktien der ARM Holdings plc. resultiert. Ohne diesen einmaligen Ertrag läge der Gewinn für das abgeschlossene Quartal bei 114 Mio. US-Dollar bzw. 0,69 US-Dollar pro Aktie.

Der anhaltend gute Verkauf des iMac trug den größten Anteil zum Absatzwachstum von 40 Prozent im Vergleich zum Vorjahresquartal bei. Dieses Bild hebe sich positiv vor dem Hintergrund eines von dem amerikanischen Marktforschungsinstitut IDC prognostizierten Industriewachstums von 21 Prozent ab, so Apple.

"Wir sind sehr erfreut, daß Apple seit mittlerweile sieben Quartalen hintereinander profitabel ist", erklärt Steve Jobs, Interim-CEO von Apple. "Apple wächst schneller als die Industrie; dieses Wachstum wird vor allem durch den anhaltenden Erfolg des iMac in den Marktsegmenten "Consumer" und "Ausbildung" vorangetrieben."

"Apple verfügt jetzt über 3,1 Milliarden US-Dollar an freien Mitteln und hat erfolgreich Schulden in Höhe von 661 Mio. US-Dollar in Aktien umgewandelt", betont Fred Anderson, Finanzchef von Apple. "Und mit einer Lagerbestandshaltung von weniger als einem Tag liegt Apple wiederum vor Dell."

Apple kündigte außerdem ein Aktien-Rueckkaufprogramm in Höhe von 500 Millionen US-Dollar an. "Der Vorstand von Apple ist davon überzeugt, daß die Firmenaktie eine gute Langzeitinvestition ist", verdeutlicht Steve Jobs. "Wir vertrauen in die Zukunft von Apple".



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 26,99€
  2. 4,32€

Folgen Sie uns
       


Teamfight Tactics - Trailer (Gameplay)

Die Helden kämpfen automatisch, trotzdem sind Dota Unerlords und League of Legends: TeamfightTactics richtig spannende Games - die Golem.de im Video ausprobiert hat.

Teamfight Tactics - Trailer (Gameplay) Video aufrufen
Super Mario Maker 2 & Co.: Vom Spieler zum Gamedesigner
Super Mario Maker 2 & Co.
Vom Spieler zum Gamedesigner

Dreams, Overwatch Workshop und Super Mario Maker 2: Editoren für Computerspiele werden immer mächtiger, inzwischen können auch Einsteiger komplexe Welten bauen. Ein Überblick.
Von Achim Fehrenbach

  1. Nintendo Akku von überarbeiteter Switch schafft bis zu 9 Stunden
  2. Hybridkonsole Nintendo überarbeitet offenbar Komponenten der Switch
  3. Handheld Nintendo stellt die Switch Lite für unterwegs vor

Projektorkauf: Lumen, ANSI und mehr
Projektorkauf
Lumen, ANSI und mehr

Gerade bei Projektoren werden auf Plattformen verschiedener Onlinehändler kuriose Angaben zur Helligkeit beziehungsweise Leuchtstärke gemacht - sofern diese überhaupt angegeben werden. Wir bringen etwas Licht ins Dunkel und beschäftigen uns mit Einheiten rund um das Thema Helligkeit.
Von Mike Wobker


    In eigener Sache: Golem.de bietet Seminar zu TLS an
    In eigener Sache
    Golem.de bietet Seminar zu TLS an

    Der Verschlüsselungsexperte und Golem.de-Redakteur Hanno Böck gibt einen Workshop zum wichtigsten Verschlüsselungsprotokoll im Netz. Am 24. und 25. September klärt er Admins, Pentester und IT-Sicherheitsexperten in Berlin über Funktionsweisen und Gefahren von TLS auf.

    1. In eigener Sache Zweiter Termin für Kubernetes-Seminar
    2. Leserumfrage Wie können wir dich unterstützen?
    3. In eigener Sache Was du schon immer über Kubernetes wissen wolltest

      •  /