MobilCom erhält eigenes Glasfasernetz

Artikel veröffentlicht am ,

MobilCom hat gestern einen Vertrag mit der GasLINE abgeschlossen, wonach GasLINE Mobilcom ein eigenes Glasfasernetz zur Verfügung stellt. MobilCom erhofft sich so drastische Steigerung der Transportkapazitäten im Sprach- und Datendienst. Das exklusiv von MobilCom genutzte Glasfasernetz wird zunächst eine Länge von rund 3400 Kilometern haben und soll in der Endausbaustufe durch den Einsatz von Cisco-Technologien wesentlich mehr als den 100fachen Datendurchsatz im Vergleich zu den heute von der Deutschen Telekom (DTAG) angemieteten Leitungen ermöglichen.

Stellenmarkt
  1. IT-Professional (m/w/d) für Anwendungsbetreuung
    BruderhausDiakonie Stiftung Gustav Werner und Haus am Berg, Reutlingen
  2. Softwareentwickler (m/w/d)
    DIgSILENT GmbH, Dresden
Detailsuche

Der Vertrag mit GasLINE eröffnet, so MobilCom, enorme Einsparpotentiale und signifikante Zukunftsperspektiven, da die monatlichen Aufwendungen für das neue Glasfasernetz deutlich unter den derzeitigen Mietkosten für die Leitungen der DTAG liegen. So könne das künftige Wachstum von Sprach- und Datendiensten praktisch zum Nulltarif transportiert werden. MobilCom rechnet zudem mit einer spürbaren Senkung im Bereich der Interconnectionkosten.

Künftig kann MobilCom auch als Kooperationspartner von CityCarriern auftreten und deren Ferngesprächsaufkommen zu deutlich günstigeren Konditionen als andere Anbieter abwickeln. Durch die künftig zur Verfügung stehende Bandbreite werde eine Vielzahl von Mehrwertdiensten inklusive E-Commerce und Breitbanddiensten ermöglicht, so MobilCom.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Astro
Amazons erster Roboter kostet 1.500 US-Dollar

Astro heißt der erste Roboter von Amazon. Es ist eine Art rollender Echo Show mit Schwerpunkt auf Videoüberwachung.

Astro: Amazons erster Roboter kostet 1.500 US-Dollar
Artikel
  1. Amazon Alexa: Neuer Echo Show mit Personenerkennung wird aufgehängt
    Amazon Alexa
    Neuer Echo Show mit Personenerkennung wird aufgehängt

    Amazon erfindet den Echo Show neu: Der Echo Show 15 hat ein besonders großes Display und kann Personen erkennen.

  2. Cupra Urban Rebel: VW-Tochter kündigt Elektrorenner für 25.000 Euro an
    Cupra Urban Rebel
    VW-Tochter kündigt Elektrorenner für 25.000 Euro an

    Autobauer Cupra bringt mit dem Urban Rebel ein günstiges Elektroauto für all jene auf den Markt, denen der ID.Life von VW zu langweilig ist.

  3. Blink Video Doorbell: Amazon stellt Videotürklingel für 60 Euro vor
    Blink Video Doorbell
    Amazon stellt Videotürklingel für 60 Euro vor

    Amazon hat eine Videotürklingel unter dem Blink-Label vorgestellt. Sie soll vor allem mit einem günstigen Preis überzeugen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Saturn-Aktion: Win 10-Laptop oder PC kaufen, kostenloses Upgrade auf Win 11 erhalten • Bosch Professional & PC-Spiele von EA günstiger • Nur noch heute: PS5-Gewinnspiel • Alternate (u. a. Asus TUF Gaming-Monitor 23,8" FHD 165Hz 179,90€) • 6 UHDs kaufen, nur 4 bezahlen [Werbung]
    •  /