• IT-Karriere:
  • Services:

Mäuse für kleine bis große Hände

Artikel veröffentlicht am ,

8 Mäuse für alle Hände
8 Mäuse für alle Hände
Hände gibt es in vielen Größen, die meisten Mäuse jedoch nur in einer - die Contour Mouse soll das ändern. Mit fünf verschiedenen Größen für Rechtshänder und drei Größen für Linkshänder soll die Contour Mouse einfach an die unterschiedlichsten Hände angepaßt werden können.

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, Wolfsburg
  2. operational services GmbH & Co. KG, Braunschweig, Wolfsburg

Der ergonmische Form mit dem große Grundkörper der Maus soll es ermöglichen, die Hand komplett auf die Maus zu legen und so eine entspannte Arbeitshaltung einzunehmen. Um die Maus besser und mit weniger Kraft bewegen zu können, ist eine spezielle Führung für den Daumen angebracht. Die Maustasten sind extrem lang, damit die Hand bei der Bedienung ausgestreckt bleiben kann.

Um die richtige Contour Mouse für die eigene Hand auszuwählen, muß nur der Abstand zwischen dem Handballen und der Spitze des Mittelfingers an der ausgestreckten Hand gemessen werden. Anhand der Länge in cm kann man dann aus der Tabelle das passende Modell aussuchen. Die Contour Mouse ist für PCs mit PS/2 Schnittstelle und Macintosh mit ADB erhältlich bei Tastaturen.com und kostet jeweils 185 DM. Versionen für Sun Workstations, IBM RS6000 und HP Workstations sind auf Anfrage erhältlich.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. RTX 2080 ROG Strix Gaming Advanced für 699€, RTX 2080 SUPER Dual Evo OC für 739€ und...
  2. 399,00€ (Bestpreis! zzgl. Versand)

Folgen Sie uns
       


Pixel 4 XL - Test

Das Pixel 4 XL ist Googles erstes Smartphone mit einer Dualkamera. Im Test haben wir uns diese genau angeschaut.

Pixel 4 XL - Test Video aufrufen
Raumfahrt: Mehr Geld für die Raumfahrt reicht nicht aus
Raumfahrt
Mehr Geld für die Raumfahrt reicht nicht aus

Eine mögliche leichte Senkung des deutschen Beitrags zur Esa bringt nicht die Raumfahrt in Gefahr. Deren heutige Probleme sind Resultat von Fehlentscheidungen, die hohe Kosten und Ausgaben nach sich ziehen. Zuerst braucht es Reformen statt noch mehr Geld.
Ein IMHO von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Space Rider Neuer Anlauf für eine eigene europäische Raumfähre
  2. Vega Raketenabsturz lässt Fragen offen

In eigener Sache: Aktiv werden für Golem.de
In eigener Sache
Aktiv werden für Golem.de

Keine Werbung, kein unerwünschtes Tracking - kein Problem! Wer Golem.de-Inhalte pur nutzen möchte, hat neben dem Abo Golem pur jetzt eine weitere Möglichkeit, Golem.de zu unterstützen.

  1. Golem Akademie Von wegen rechtsfreier Raum!
  2. In eigener Sache Wie sich Unternehmen und Behörden für ITler attraktiv machen
  3. In eigener Sache Unser Kubernetes-Workshop kommt auf Touren

Neuer Streamingdienst von Disney: Disney+ ist stark bei Filmen und schwach bei Serien
Neuer Streamingdienst von Disney
Disney+ ist stark bei Filmen und schwach bei Serien

Das Hollywoodstudio Disney ist in den Markt für Videostreamingabos eingestiegen. In den USA hat es beim Start von Disney+ technische Probleme gegeben. Mit Blick auf inhaltliche Vielfalt kann der Dienst weder mit Netflix noch mit Amazon Prime Video mithalten.
Von Ingo Pakalski

  1. Disney+ Disney korrigiert falsches Seitenverhältnis bei den Simpsons
  2. Videostreaming im Abo Disney+ hat 10 Millionen Abonnenten
  3. Disney+ Disney bringt seinen Streaming-Dienst auf Fire-TV-Geräte

    •  /