• IT-Karriere:
  • Services:

naked eye senkt Minutenpreis auf 3,5 Pfennig

Artikel veröffentlicht am ,

Der junge Internet-Provider naked eye aus Berlin machte im Juni mit dem Angebot von 100 Stunden Internet für 100,- DM auf sich aufmerksam und dreht nun nochmals an der Preisschraube.

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Raum Frankfurt am Main
  2. Holtzmann & Sohn GmbH, Ronnenberg

Für die Tarife Poweruser und Professional wird der Preis für das Surfen über die im Paket erstandenen Stunden gesenkt. Die Minute kostet dann, nachdem die "Freistunden" aufgebraucht sind 3,5 Pfennige pro Minute.

"So wollen wir uns bei unseren Kunden bedanken, daß wir ihnen beweisen konnten, daß wir ein zuverlässiger und kompetenter Partner in allen Internetfragen sind. Und wir wollen Unentschlossenen die Entscheidung für einen Internetzugang - ob privat oder auch geschäftlich - erleichtern", kommentiert Kerstin Kaiser, Geschäftsführerin von naked eye.

Da naked eye die Einwahl über den Telekom-Backbone realisiert fällt zudem ein Verbindungsentgeld von 6 Pfennig an.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. 555,55€ (zzgl. Versandkosten)

Folgen Sie uns
       


Nintendo Switch Lite - Test

Die Nintendo Switch Lite sieht aus wie eine Switch, ist aber kompakter, leichter und damit gerade unterwegs eine sinnvolle Wahl - trotz einiger fehlender Funktionen.

Nintendo Switch Lite - Test Video aufrufen
Tesla-Fabrik in Brandenburg: Remote, Germany
Tesla-Fabrik in Brandenburg
Remote, Germany

Elon Musk steht auf Berlin, doch industrielle Großprojekte sind nicht die Stärke der Region. Ausgerechnet in die Nähe der ewigen Flughafen-Baustelle BER will Tesla seine Gigafactory 4 platzieren. Was spricht für und gegen den Standort Berlin/Brandenburg?
Eine Analyse von Dirk Kunde

  1. Gigafactory Tesla soll 4 Milliarden Euro in Brandenburg investieren
  2. 7.000 Arbeitsplätze Tesla will Gigafactory bei Berlin bauen
  3. Irreführende Angaben Wettbewerbszentrale verklagt Tesla wegen Autopilot-Werbung

Google Stadia im Test: Stadia ist (noch) kein Spiele-PC- oder Konsolenkiller
Google Stadia im Test
Stadia ist (noch) kein Spiele-PC- oder Konsolenkiller

Tschüss, Downloads, Datenträger und Installationsroutinen: Mit Google Stadia können wir einfach losspielen. Beim Test hat das unter Echtweltbedingungen schon ziemlich gut geklappt - trotz der teils enormen Datenmengen und vielen fehlenden Funktionen.
Von Peter Steinlechner

  1. Google Stadia Assassin's Creed Odyssey bis Samurai Showdown zum Start
  2. Nest Wifi Googles Mesh-Router priorisiert Stadia
  3. Spielestreaming Google stiftet Verwirrung über Start von Stadia

Indiegames-Rundschau: Der letzte Kampf des alten Cops
Indiegames-Rundschau
Der letzte Kampf des alten Cops

Rollenspiel deluxe mit einem abgehalfterten Polizisten in Disco Elysium, unmöglich-verdrehte Architektur in Manifold Garden und eine höllische Feier in Afterparty: Golem.de stellt die aktuellen Indiegames vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Killer trifft Gans
  2. Indiegames-Rundschau Überleben im Dschungel und tausend Tode im Dunkeln
  3. Indiegames-Rundschau Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten

    •  /