• IT-Karriere:
  • Services:

In England bald per Internet wählen?

Artikel veröffentlicht am ,

Bald Internetwahl-Land ?
Bald Internetwahl-Land ?
Die englische Bevölkerung könnte in nicht allzu ferner Zukunft ihre Stimme per Internet zu den allgemeinen Wahlen abgeben, erste Erfahrungen wollen die darüber beratschlagenden Minister in Lokal- und Nebenwahlen sollen ab dem nächsten Jahr gesammelt werden, so der Electronic Telegraph in einer aktuellen Meldung.

Stellenmarkt
  1. Stadtwerke München GmbH, München
  2. Techniker Krankenkasse, Hamburg

Morgen soll George Howarth, Minister des Innenministeriums und zuständig für das Wahlgesetz, sich mit Wahlhelfern und Repräsentanten der anderen Parteien zusammensetzen und erste Pläne diskutieren. Unter dem "Internet Plan" könnten Wähler eine spezielle Webseite aufrufen, sich per Geheimnummer identifizieren und einen auf ihren Wahlort angepaßten elektronischen Wahlzettel angezeigt bekommen, den sie dann ausfüllen und abschicken.

Damit hofft die englische Regierung die, wie überall in Europa sinkende Wahlbeteiligung wieder zu steigern. Das System muß jedoch genügend Sicherheit bieten, um Wahlbetrug weitestgehend ausschließen und die geheime Wahl gewährlesten zu können. Aus diesem Grunde soll auch über alternative Wahlmethoden diskutiert werden, beispielsweise Wahlhäuschen, die in Supermärkten und Bahnhöfen plaziert werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 349,00€
  2. (u.a. Winkelschleifer GWS 7-125 für 35,99€, Akku Kreissäge GKS 18V-57 für 115,99€ )
  3. (aktuell u. a. Deepcool Castle 240EX Wasserkühlung für 109,90€, Asus VG248QZ LED-Monitor 169...
  4. (u. a.Battlefield V für 21,49€ und Star Wars Jedi: Fallen Order für 52,99€)

Folgen Sie uns
       


Amazons FireTV Cube mit Sprachsteuerung - Test

Der Fire TV Cube ist mehr als ein Fire-TV-Modell. Er kann auf Zuruf gesteuert werden und wir zeigen im Video, wie gut das gelöst ist.

Amazons FireTV Cube mit Sprachsteuerung - Test Video aufrufen
Mi Note 10 im Kamera-Test: Der Herausforderer
Mi Note 10 im Kamera-Test
Der Herausforderer

Im ersten Hands on hat Xiaomis Fünf-Kamera-Smartphone Mi Note 10 bereits einen guten ersten Eindruck gemacht, jetzt ist der Vergleich mit anderen Smartphones dran. Dabei zeigt sich, dass es einen neuen, ernstzunehmenden Konkurrenten unter den besten Smartphone-Kameras gibt.
Von Tobias Költzsch

  1. Xiaomi Neues Redmi Note 8T mit Vierfachkamera kostet 200 Euro
  2. Mi Note 10 Xiaomis neues Smartphone mit 108 Megapixeln kostet 550 Euro
  3. Mi Watch Xiaomi bringt Smartwatch mit Apfelgeschmack

In eigener Sache: Aktiv werden für Golem.de
In eigener Sache
Aktiv werden für Golem.de

Keine Werbung, kein unerwünschtes Tracking - kein Problem! Wer Golem.de-Inhalte pur nutzen möchte, hat neben dem Abo Golem pur jetzt eine weitere Möglichkeit, Golem.de zu unterstützen.

  1. Golem Akademie Von wegen rechtsfreier Raum!
  2. In eigener Sache Wie sich Unternehmen und Behörden für ITler attraktiv machen
  3. In eigener Sache Unser Kubernetes-Workshop kommt auf Touren

Starlink: SpaceX steht zwischen Flaute und Rekordjagd
Starlink
SpaceX steht zwischen Flaute und Rekordjagd

Die nächsten 60 Starlink-Satelliten stehen zum Start bereit, nachdem in diesem Jahr ungewöhnlich wenige Raketen gestartet sind - nicht nur von SpaceX. Die Flaute hat SpaceX selbst verursacht und einen Paradigmenwechsel in der Raumfahrt eingeläutet.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt SpaceX testet Notfalltriebwerke des Crew Dragon
  2. Starship Mit viel Glück nur 6 Monate bis zum ersten Flug ins All
  3. SpaceX Das Starship nimmt Form an

    •  /