• IT-Karriere:
  • Services:

Paint Shop Pro 6.0 Beta 1 erhältlich

Artikel veröffentlicht am ,

Paint Shop Pro 6.0 Beta 1 da
Paint Shop Pro 6.0 Beta 1 da
Das beliebte und recht leistungsfähige Shareware Bildbearbeitungsprogramm Paint Shop Pro für Windows 9x und NT mausert sich immer mehr zu einer preiswerten Konkurrenz für Photoshop und Co, so wartet die jetzt zum Ausprobieren erhältliche Beta 1 der kommenden "sechser" Version mit über einem Dutzend neuer und auch verbesserter Features auf.

Stellenmarkt
  1. INIT Group, Karlsruhe, Braunschweig
  2. Hays AG, Ulm

Neu hinzugekommen sind:

  • Editierbarer Text mit Formatierungsmöglichkeiten für einzelne Buchstaben
  • Vektor-Zeichenwerkzeuge
  • Objekt Manipulation & Knoten Editierung
  • Text auf Pfad
  • Multiple Farbverläufe
  • Neue Bilddeformationen
  • Künstlerische Effekte
  • Bevel Optionen (Schrägkanten, z.B. für Buttons)
  • Skulptur und Textur Effekte
  • Digimarc Wasserzeichen
  • Bildrahmenfunktion
  • JPEG Optimierung
  • GIF Optimierung
  • Dynamische Animationen
  • Erweiterte direkte Digital Camera Unterstützung
  • "Adjustment Layers"
  • Ausdruck mehrerer Bilder auf einen Blatt
  • Erweiterter Dateibrowser
  • OLE Screen Capture
  • Mehrstufiges "Wiederholen" (Redo-Funktion)
  • Erweiterte Dateiformat-Unterstützung

Die Paint Shop Pro 6.0 Beta 1 hat der Hersteller JASC nun zum Beta-Testen zur Verfügung gestellt, die etwa 13 MByte große Installationsdatei steht zum Download bereit.

Das fertige Produkt soll ab August erhältlich sein und ca. 100 US-Dollar kosten, die internationalen Preise werden erst bei Erscheinen bekannt sein. Das Update für Besitzer älterer Versionen soll 50 US-Dollar kosten, internationale Preise werden auch hier später bekanntgegeben.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de

Folgen Sie uns
       


Macbook Pro 16 Zoll - Test

Das Macbook Pro 16 stellt sich in unserem Test als eine echte Verbesserung dar. Das liegt auch daran, dass Apple einen Schritt zurückgeht, das Butterfly-Keyboard fallenlässt und die physische Escape-Taste zurückbringt.

Macbook Pro 16 Zoll - Test Video aufrufen
Macbook Pro 16 Zoll im Test: Ein Schritt zurück sind zwei Schritte nach vorn
Macbook Pro 16 Zoll im Test
Ein Schritt zurück sind zwei Schritte nach vorn

Keine Butterfly-Tastatur mehr, eine physische Escape-Taste, dünnere Displayränder: Es scheint, als habe Apple beim Macbook Pro 16 doch auf das Feedback der Nutzer gehört und ist einen Schritt zurückgegangen. Golem.de hat sich angeschaut, ob sich die Änderungen auch lohnen.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Audioprobleme Knackgeräusche beim neuen Macbook Pro 16 Zoll
  2. iFixit Kleber und Nieten im neuen Macbook Pro 16 Zoll
  3. Macbook Pro Apple gibt fehlerhafte Butterfly-Tastatur auf

Smarter Akku-Lautsprecher im Praxistest: Bose zeigt Sonos, wie es geht
Smarter Akku-Lautsprecher im Praxistest
Bose zeigt Sonos, wie es geht

Der Portable Home Speaker ist Boses erster smarter Lautsprecher mit Akkubetrieb. Aus dem kompakten Gehäuse wird ein toller Klang und eine lange Akkulaufzeit geholt. Er kann anders als der Sonos Move sinnvoll als smarter Lautsprecher verwendet werden. Ganz ohne Schwächen ist er aber nicht.
Ein Praxistest von Ingo Pakalski

  1. ANC-Kopfhörer Bose macht die Noise Cancelling Headphones 700 besser
  2. Anti-Schnarch-Kopfhörer Bose stellt Sleepbuds wegen Qualitätsmängeln ein
  3. Noise Cancelling Headphones 700 im Test Boses bester ANC-Kopfhörer sticht Sony vielfach aus

Mikrocontroller: Sensordaten mit Micro Python und ESP8266 auslesen
Mikrocontroller
Sensordaten mit Micro Python und ESP8266 auslesen

Python gilt als relativ einfach und ist die Sprache der Wahl in der Data Science und beim maschinellen Lernen. Aber die Sprache kann auch anders. Mithilfe von Micro Python können zum Beispiel Sensordaten ausgelesen werden. Ein kleines Elektronikprojekt ganz ohne Löten.
Eine Anleitung von Dirk Koller

  1. Programmiersprache Python verkürzt Release-Zyklus auf ein Jahr
  2. Programmiersprache Anfang 2020 ist endgültig Schluss für Python 2

    •  /