Viag Interkom - Ab sofort mit Vielsurfertarifen

Artikel veröffentlicht am ,

Viag Interkom bietet Vielsurfern von planet-interkom ab sofort Blocktarife an. Mit den Tarifen premium750 und premium1500 können Kunden schon ab 4,5 Pfennig/Minute über Viag Interkom ins Internet gehen.

Stellenmarkt
  1. Consultant IT-Controlling (m/w/d)
    Mekyska Management Consultants GmbH, Frankfurt am Main, Pforzheim (Home-Office)
  2. Software-Entwickler (gn) SAP / Schnittstellen
    Getriebebau NORD GmbH & Co. KG, Bargteheide
Detailsuche

Entscheidet sich ein Kunde für premium750, kann er 750 Minuten, also 12,5 Stunden, für 37,50 DM im Monat surfen. Das entspricht einem Minutenpreis von 5 Pfennig. Mit dem premium1500 Tarif sind es 1.500 Minuten, also 25 Stunden für 67,50 DM im Monat, was einem Minutenpreis von 4,5 Pfennig entspricht. Sind die Inklusivminuten des Blocktarifs verbraucht, gilt der bisher übliche Preis von 6 Pfennig pro Minute. Alle Tarife gelten rund um die Uhr.

Der Wechsel vom normalen zu den neuen Blocktarifen und wieder zurück ist zum Ende einer Abrechnungsperiode jederzeit kostenlos möglich. Der Abrechnungszeitraum kann vom Kalendermonat abweichen. Nicht verbrauchte Inklusivminuten können jedoch nicht auf den folgenden Kalendermonat angerechnet werden. Der planet-interkom-Kunde erhält sowohl in dem bisherigen als auch in den neuen Preismodellen eine E-Mail-Adresse und 5 MB Webspace.

Kommentar:
Damit bringt Viag nun zwar die seit langen angekündigten Tarife für Vielsurfer, bleibt aber offenbar weit hinter den Versprechungen zurück. Weder der Preis ist mit 4,5 deutlich günstiger, noch dürfte die Paketgröße mit maximal 25 Stunden im Monat für Vielsurfer ausreichen. So findet man tagsüber und insbesondere für die Abendstunden seit einiger Zeit einige deutlich günstigere Angebote.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Venturi-Tunnel
Elektro-Motorrad mit Riesenloch auf der Teststrecke

White Motorcycle Concepts testet sein Elektromotorrad WMC250EV, bei dem der Fahrer auf einem riesigen Tunnel sitzt. Später soll es 400 km/h erreichen.

Venturi-Tunnel: Elektro-Motorrad mit Riesenloch auf der Teststrecke
Artikel
  1. Elektroauto: Cadillac Lyriq nach 19 Minuten weg
    Elektroauto
    Cadillac Lyriq nach 19 Minuten weg

    Einen der ersten Cadillac Lyriq zu reservieren, glich mehr einer Lotterie als einem Autokauf. In wenigen Minuten waren alle Luxus-Elektroautos vergriffen.

  2. Autos, Scooter und Fahrräder: Berlin reguliert Sharing-Mobilitätsangebote
    Autos, Scooter und Fahrräder
    Berlin reguliert Sharing-Mobilitätsangebote

    Die Nutzung des öffentlichen Raums durch Autos, Scooter und Fahrräder von Sharing-Unternehmen wird in Berlin reguliert.

  3. Abonnenten verunsichert: Apple hat Hörbücher aus Apple Music entfernt
    Abonnenten verunsichert
    Apple hat Hörbücher aus Apple Music entfernt

    Wer mit einem Musikstreamingabo Hörbücher hören will, muss von Apple Music zu Deezer, Spotify oder einem anderen Anbieter wechseln.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Nur noch heute: MM-Club-Tage (u. a. SanDisk Ultra 3D 2 TB 142,15€) • Corsair Vengeance RGB PRO 16-GB-Kit DDR4-3200 71,39€ • Corsair RM750x 750 W 105,89€ • WD Elements Desktop 12 TB 211,65€ • Alternate (u. a. Creative SB Z SE 71,98€) • ASUS ROG Crosshair VIII Hero WiFi 269,99€ [Werbung]
    •  /