Internet erzwingt Neuausrichtung von SAP

Artikel veröffentlicht am ,

Der Siegeszug des Internets stellt den Softwareriesen SAP vor größere Probleme als bislang angenommen. "Als der PC die Großrechner verdrängte, konnten wir unsere bewährte Strategie mit anderen Mitteln fortsetzen, jetzt ist eine echte Neuausrichtung erforderlich", betont SAP-Vorstandssprecher Hasso Plattner in einem Gespräch mit dem Nachrichten-Magazin Spiegel.

Stellenmarkt
  1. Integration Solution Engineer (w/m/d)
    Dürr IT Service GmbH, Bietigheim-Bissingen
  2. Senior Mobile Developer (m/f/d)
    IDnow GmbH, Düsseldorf, deutschlandweit (Home-Office)
Detailsuche

Zwar beschäftige sich SAP schon seit 1996 mit dem Internet, doch habe die Firma zunächst "nicht klar genug erkannt, daß durch das Internet ganz andere Benutzergruppen als bisher angesprochen werden", sagt Plattner selbstkritisch. Auch habe er das Internet anfangs "nur als Accessoire gesehen, um die Möglichkeiten der EDV in den Unternehmen zu vergrößern."

Um den Anschluß nicht zu verpassen, werde SAP in den kommenden drei Jahren "in Richtung Internet zehnmal so viel machen müssen" wie in der Vergangenheit. Das Internet, betont Plattner gut eine Woche vor der von Analysten mit Skepsis erwarteten Veröffentlichung der Halbjahreszahlen, "ist jetzt zum Kern aller unserer Überlegungen geworden."

Erste Konsequenz wird die neue Strategie im geplanten Internet-Portal "Mysap.com" haben. Darüber sollen bis zu 30000 Firmen in aller Welt, die SAP-Software einsetzen, ihren internen Materialeinkauf sowie Reisebuchungen abwickeln können.

Siehe auch:

SAP kündigt Internetstrategie mySAP.com an.
Internetstrategie wandelt SAP-Konzernausrichtung.
SAP - Einstieg in den eCommerce.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
600 Millionen Euro
Bundeswehr lässt Funkgeräte von 1982 nachbauen

Das SEM 80/90 mit 16 KBit/s wird exakt nachgebaut, zum Stückpreis von rund 20.000 Euro. Das Retrogerät geht für die Bundeswehr in Serie.

600 Millionen Euro: Bundeswehr lässt Funkgeräte von 1982 nachbauen
Artikel
  1. Foundation bei Apple TV+: Die unverfilmbare Asimov-Trilogie grandios verfilmt
    Foundation bei Apple TV+
    Die unverfilmbare Asimov-Trilogie grandios verfilmt

    Gegen die Welt von Asimovs Foundation-Trilogie wirkt Game of Thrones überschaubar. Apple hat mit einem enormen Budget eine enorme Science-Fiction-Serie geschaffen.
    Eine Rezension von Peter Osteried

  2. Browser: Edge unterstützt Maus und Tastatur auf Xbox
    Browser
    Edge unterstützt Maus und Tastatur auf Xbox

    Microsoft hat Edge auf den aktuellen Xbox-Konsolen aktualisiert. Jetzt lässt sich der Browser fast wie am PC per Maus und Tastatur bedienen.

  3. William Shatner: Captain Kirk fliegt offenbar in die Erdumlaufbahn
    William Shatner
    Captain Kirk fliegt offenbar in die Erdumlaufbahn

    Energie! Noch im Oktober 2021 fliegt William "Kirk" Shatner möglicherweise mit Jeff Bezos ins All.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Samsung Odyssey G7 499€ • Alternate (u. a. Thermaltake Level 20 RS ARGB 99,90€) • Samsung 980 1 TB 83€ • Lenovo IdeaPad Duet Chromebook 229€ • Lenovo-Laptops zu Bestpreisen • 19% auf Sony-TVs bei MM • Samsung SSD 980 Pro 1TB 150,50€ • AeroCool Cylon 4 ARGB 25,89€ [Werbung]
    •  /