• IT-Karriere:
  • Services:

Internet erzwingt Neuausrichtung von SAP

Artikel veröffentlicht am ,

Der Siegeszug des Internets stellt den Softwareriesen SAP vor größere Probleme als bislang angenommen. "Als der PC die Großrechner verdrängte, konnten wir unsere bewährte Strategie mit anderen Mitteln fortsetzen, jetzt ist eine echte Neuausrichtung erforderlich", betont SAP-Vorstandssprecher Hasso Plattner in einem Gespräch mit dem Nachrichten-Magazin Spiegel.

Stellenmarkt
  1. Westfälische Lebensmittelwerke Lindemann GmbH & Co. KG', Bünde
  2. enowa AG, München, Stuttgart, Düsseldorf, Hannover

Zwar beschäftige sich SAP schon seit 1996 mit dem Internet, doch habe die Firma zunächst "nicht klar genug erkannt, daß durch das Internet ganz andere Benutzergruppen als bisher angesprochen werden", sagt Plattner selbstkritisch. Auch habe er das Internet anfangs "nur als Accessoire gesehen, um die Möglichkeiten der EDV in den Unternehmen zu vergrößern."

Um den Anschluß nicht zu verpassen, werde SAP in den kommenden drei Jahren "in Richtung Internet zehnmal so viel machen müssen" wie in der Vergangenheit. Das Internet, betont Plattner gut eine Woche vor der von Analysten mit Skepsis erwarteten Veröffentlichung der Halbjahreszahlen, "ist jetzt zum Kern aller unserer Überlegungen geworden."

Erste Konsequenz wird die neue Strategie im geplanten Internet-Portal "Mysap.com" haben. Darüber sollen bis zu 30000 Firmen in aller Welt, die SAP-Software einsetzen, ihren internen Materialeinkauf sowie Reisebuchungen abwickeln können.

Siehe auch:

SAP kündigt Internetstrategie mySAP.com an.
Internetstrategie wandelt SAP-Konzernausrichtung.
SAP - Einstieg in den eCommerce.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 59,99€ (Release am 15. November)
  2. 35,99€
  3. (aktuell u. a. Asus VG248QZ Monitor für 169,90€, Cryorig QF140 Performance PC-Lüfter für 7...
  4. 39,09€

Folgen Sie uns
       


Hallo Magenta und Alexa auf dem Smart Speaker der Telekom

Wetter, Allgemeinwissen, sächsische Aussprache - wir haben den Magenta-Assistenten gegen Alexa antreten lassen.

Hallo Magenta und Alexa auf dem Smart Speaker der Telekom Video aufrufen
Power-to-X: Sprit aus Ökostrom, Luft und Wasser
Power-to-X
Sprit aus Ökostrom, Luft und Wasser

Die Energiewende ist ohne synthetische Treibstoffe nicht zu schaffen. In Karlsruhe ist eine Anlage in Betrieb gegangen, die das mithilfe von teilweise völlig neuen Techniken schafft.
Ein Bericht von Wolfgang Kempkens

  1. The Ocean Cleanup Interceptor fischt Plastikmüll aus Flüssen
  2. The Ocean Cleanup Überarbeiteter Müllfänger sammelt Plastikteile im Pazifik

Fritzbox mit Docsis 3.1 in der Praxis: Hurra, wir haben Gigabit!
Fritzbox mit Docsis 3.1 in der Praxis
Hurra, wir haben Gigabit!

Die Fritzbox 6591 Cable für den Einsatz in Gigabit-Kabelnetzen ist seit Mai im Handel erhältlich. Wir haben getestet, wie schnell Vodafone mit Docsis 3.1 tatsächlich Daten überträgt und ob sich der Umstieg auf einen schnellen Router lohnt.
Ein Praxistest von Friedhelm Greis

  1. Nodesplits Vodafone bietet 500 MBit/s für 20 Millionen Haushalte
  2. Sercomm Kabelmodem für bis zu 2,5 GBit/s vorgestellt
  3. Kabelnetz Die Marke Unitymedia wird verschwinden

Nitrokey und Somu im Test: Zwei Fido-Sticks für alle Fälle
Nitrokey und Somu im Test
Zwei Fido-Sticks für alle Fälle

Sie sind winzig und groß, sorgen für mehr Sicherheit bei der Anmeldung per Webauthn und können gepatcht werden: Die in Kürze erscheinenden Fido-Sticks von Nitrokey und Solokeys machen so manches besser als die Konkurrenz von Google und Yubico. Golem.de konnte bereits vorab zwei Prototypen testen.
Ein Test von Moritz Tremmel

  1. iOS 13 iPhone bekommt Webauthn per NFC
  2. Webauthn unter Android ausprobiert Dropbox kann, was andere nicht können

    •  /