• IT-Karriere:
  • Services:

Apple: Neuer QuickTime-Streaming Server

Artikel veröffentlicht am ,

Apple stellt die neue Version 1.0.1. der Server-Software QuickTime Streaming Server vor, die bis zu 2000 Audio-und Videostreams gleichzeitig übertragen kann. Damit verfügt die Software über die doppelte Kapazität der Vorgängerversion. Die Server-Software zur Einspeisung von Video- und Audiodaten im Internet ist außerdem ab sofort auch in einer deutschsprachigen Version verfügbar.

Stellenmarkt
  1. Universität Ulm, Ulm
  2. AKKA Deutschland GmbH, München

"QuickTime ist derzeit die einzige Streaming-Lösung, die als "Open Source" verfügbar ist," erklärt Phil Schiller, Vice President of Worldwide Product Marketing bei Apple. "Dank der aktiven Mitarbeit der Open-Source-Gemeinde unterstützt die lizenz- und transaktionskostenfreie Server-Software jetzt auch Linux und verfügt über die doppelte Kapazität."

Mehr als 14.000 Kopien des "Darwin Streaming Server" wurden in den ersten sieben Wochen aus dem Internet heruntergeladen. Der QuickTime Streaming Server ist Bestandteil des Mac OS X Servers. Sowohl die neue Version 1.0.1 als auch das "Darwin Streaming Server"-Update stehen lizenzkostenfrei zum Download bereit. Für den Einsatz der Software benötigen Macintosh-Anwender mindestens einen 450 MHz PowerG3 Mac mit Ultra SCSI, vierfach Ethernet-Netzwerkanschluß sowie mindestens 512 MByte RAM.

Siehe auch: Apple QuickTime wird Open Source.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 419,00€ (Bestpreis!)

Folgen Sie uns
       


Blackmagic Pocket Cinema Camera 6k im Test

Die neue Pocket Cinema Camera 6k von Blackmagicdesign hat nur wenig mit DSLR-Kameras gemein. Die Kamera liefert Highend-Qualität, erfordert aber entsprechendes Profiwissen - und wir vermissen einige Funktionen.

Blackmagic Pocket Cinema Camera 6k im Test Video aufrufen
Gardena: Open Source, wie es sein soll
Gardena
Open Source, wie es sein soll

Wenn Entwickler mit Zeitdruck nach Lösungen suchen und sich dann für Open Source entscheiden, sollte das anderen als Vorbild dienen, sagen zwei Gardena-Entwickler in einem Vortrag. Der sei auch eine Anleitung dafür, das Management von der Open-Source-Idee zu überzeugen - was auch den Nutzern hilft.
Ein Bericht von Sebastian Grüner

  1. Linux-Kernel Machine-Learning allein findet keine Bugs
  2. KernelCI Der Linux-Kernel bekommt einheitliche Test-Umgebung
  3. Linux-Kernel Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen

Power-to-X: Sprit aus Ökostrom, Luft und Wasser
Power-to-X
Sprit aus Ökostrom, Luft und Wasser

Die Energiewende ist ohne synthetische Treibstoffe nicht zu schaffen. In Karlsruhe ist eine Anlage in Betrieb gegangen, die das mithilfe von teilweise völlig neuen Techniken schafft.
Ein Bericht von Wolfgang Kempkens

  1. The Ocean Cleanup Interceptor fischt Plastikmüll aus Flüssen
  2. The Ocean Cleanup Überarbeiteter Müllfänger sammelt Plastikteile im Pazifik

Mi Note 10 im Hands on: Fünf Kameras, die sich lohnen
Mi Note 10 im Hands on
Fünf Kameras, die sich lohnen

Mit dem Mi Note 10 versucht Xiaomi, der Variabilität von Huaweis Vierfachkameras noch eins draufzusetzen - mit Erfolg: Die Fünffachkamera bietet in fast jeder Situation ein passendes Objektiv, auch die Bildqualität kann sich sehen lassen. Der Preis dafür ist ein recht hohes Gewicht.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Xiaomi Neues Redmi Note 8T mit Vierfachkamera kostet 200 Euro
  2. Mi Note 10 Xiaomis neues Smartphone mit 108 Megapixeln kostet 550 Euro
  3. Mi Watch Xiaomi bringt Smartwatch mit Apfelgeschmack

    •  /