• IT-Karriere:
  • Services:

Be Inc. geht an die Börse

Artikel veröffentlicht am ,

Be Inc. , Hersteller des alternativen Betriebsystems BeOS will an die Börse, dies geht aus einem Verkaufsangebot von Etrade hervor. Demnach will Be 6 Millionen Aktien zu 8 bis 10 US-Dollar ausgeben. Die entsprechenden Anträge seien bei der Börsenaufsicht eingereicht worden.

Stellenmarkt
  1. Lidl Digital, Neckarsulm
  2. über duerenhoff GmbH, Stuttgart

BeOS wird in Kürze in der Release 4.5 erscheinen und mausert sich vom Multimedia-Betriebssystem immer mehr zum Allround-Betriebssystem. Trotz der beeindruckenden Leistung und der immer länger werdenden Feature-Liste hat es jedoch noch große Probleme sich am von Windows und Linux dominierten Markt durchzusetzen. Zwar ist Intel einer der wichtigsten und prominentesten Geldgeber von Be Inc., doch ob das reicht, um BeOS zum großen Durchbruch zu verhelfen, ist fraglich.

Mehr Erfolg hat BeOS in Japan, dort liefert Fujitsu seit einigen Monaten entsprechende Komplettsysteme aus. Auch in den USA gibt es erste Anbieter, die BeOS-Rechner im Progamm haben, vor allem preiswerte Internet-Rechner scheinen momentan mit BeOS zu liebäugeln. Falls es Be Inc. schafft, BeOS in diesem Markt zu etablieren, dürfte das Betriebssystem eine gesicherte Zukunft haben.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-58%) 24,99€
  2. (-63%) 11,00€
  3. (-62%) 7,50€
  4. 19.95€

Folgen Sie uns
       


Smartphone-Kameravergleich 2019

Der Herbst ist Oberklasse-Smartphone-Zeit, und wir haben uns im Test die Kameras der aktuellen Geräte angeschaut. Im Vergleich zeigt sich, dass die Spitzengruppe bei der Bildqualität weiter zusammengerückt ist, es aber immer noch Geräte gibt, die sich durch bestimmte Funktionen hervortun.

Smartphone-Kameravergleich 2019 Video aufrufen
HR-Analytics: Weshalb Mitarbeiter kündigen
HR-Analytics
Weshalb Mitarbeiter kündigen

HR-Analytics soll vorhersagbare und damit wertvollere Informationen liefern als reine Zahlen aus dem Controlling. Diese junge Disziplin im Personalwesen hat großes Potenzial, weil sie Personaler in die Lage versetzt, zu agieren, statt zu reagieren.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Frauen in der IT Ist Logik von Natur aus Männersache?
  2. IT-Jobs Gibt es den Fachkräftemangel wirklich?
  3. Arbeit im Amt Wichtig ist ein Talent zum Zeittotschlagen

Mi Note 10 im Kamera-Test: Der Herausforderer
Mi Note 10 im Kamera-Test
Der Herausforderer

Im ersten Hands on hat Xiaomis Fünf-Kamera-Smartphone Mi Note 10 bereits einen guten ersten Eindruck gemacht, jetzt ist der Vergleich mit anderen Smartphones dran. Dabei zeigt sich, dass es einen neuen, ernstzunehmenden Konkurrenten unter den besten Smartphone-Kameras gibt.
Von Tobias Költzsch

  1. Mi Note 10 im Hands on Fünf Kameras, die sich lohnen
  2. Xiaomi Neues Redmi Note 8T mit Vierfachkamera kostet 200 Euro
  3. Mi Note 10 Xiaomis neues Smartphone mit 108 Megapixeln kostet 550 Euro

Handelskrieg: Zartbittere Zeiten für Chinas Technikbranche
Handelskrieg
Zartbittere Zeiten für Chinas Technikbranche

"Bitterkeit essen" heißt es in China, wenn schlechte Zeiten überstanden werden müssen. Doch so schlimm wie Donald Trump es darstellt, wird der Handelskrieg mit den USA für Chinas Technikbranche wohl nicht werden.
Eine Analyse von Finn Mayer-Kuckuk

  1. Smarter Türöffner Nello One soll weiter nutzbar sein
  2. Bonaverde Berliner Kaffee-Startup meldet Insolvenz an
  3. Unitymedia Vodafone plant großen Stellenabbau in Deutschland

    •  /