• IT-Karriere:
  • Services:

Neues von Opera für Psion und BeOS

Artikel veröffentlicht am ,

Die BeOS- (R4) und Psion- (EPOC32) Versionen des Opera-Browsers sollen nach Angaben der Opera-Projekt-Teams nicht mehr weit vom Beta-Stadium entfernt sein. Beide Teams sind zwar noch dabei, einige fehlende Features zu integrieren und Fehler auszumerzen, doch sie zeigen sich zuverlässig, daß bald erste Beta-Version zum Testen in die freie Internet-Wildbahn entlassen werden könnten. "In den letzten paar Wochen ist viel passiert. Wir haben die Entwicklung auf die aktuelle 3.60 Code Base gehoben und die Dinge sehen langsam richtig gut aus", so das Opera für BeOS Team.

MacOS-Anwender hingegen müssen sich noch etwas gedulden, hier soll erst in 3-4 Monaten etwas Greif- und vor allem Testbares vorliegen. Für IBMs Betriebssystem OS/2, das fast nur noch in Firmen eingesetzt wird, wurde nun anscheinend endlich ein Team engagiert, das sich um die Umsetzung von Opera kümmert. Hier soll die Windows-Version zügig auf OS/2 portiert und angepaßt werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,99€
  2. (-20%) 39,99€
  3. 53,99€
  4. (-28%) 17,99€

Folgen Sie uns
       


The Outer Worlds - Fazit

Das Rollenspiel The Outer Worlds schickt Spieler an den Rand der Galaxie. Es erscheint am 25. Oktober 2019 und bietet spannende Missionen und Action.

The Outer Worlds - Fazit Video aufrufen
Videospiellokalisierung: Lost in Translation
Videospiellokalisierung
Lost in Translation

Damit Videospiele in möglichst viele Länder verkauft werden können, müssen sie übersetzt beziehungsweise lokalisiert werden. Ein kniffliger Job, denn die Textdatei eines Games hat oft auf den ersten Blick keine logische Struktur - dafür aber Hunderte Seiten.
Von Nadine Emmerich

  1. Spielebranche Entwickler können bis 2023 mit Millionenförderung rechnen
  2. Planet Zoo im Test Tierische Tüftelei
  3. Förderung Spielentwickler sollen 2020 nur einen "Ausgaberest" bekommen

Bosch-Parkplatzsensor im Test: Ein Knöllchen von LoRa
Bosch-Parkplatzsensor im Test
Ein Knöllchen von LoRa

Immer häufiger übernehmen Sensoren die Überwachung von Parkplätzen. Doch wie zuverlässig ist die Technik auf Basis von LoRa inzwischen? Golem.de hat einen Sensor von Bosch getestet und erläutert die Unterschiede zum Parking Pilot von Smart City System.
Ein Test von Friedhelm Greis

  1. Automated Valet Parking Daimler und Bosch dürfen autonom parken
  2. Enhanced Summon Teslas sollen künftig ausparken und vorfahren

Surface Laptop 3 (15 Zoll) im Test: Das 15-Zoll-Macbook mit Windows 10 und Ryzen
Surface Laptop 3 (15 Zoll) im Test
Das 15-Zoll-Macbook mit Windows 10 und Ryzen

Was passiert, wenn ein 13-Zoll-Notebook ein 15-Zoll-Panel erhält? Es entsteht der Surface Laptop 3. Er ist leicht, sehr gut verarbeitet und hat eine exzellente Tastatur. Das bereitet aber nur Freude, wenn wir die wenigen Anschlüsse und den recht kleinen Akku verkraften können.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Surface Laptop 3 mit 15 Zoll Microsoft könnte achtkernigen Ryzen verbauen

    •  /