ZGDV- Studie "Mobile Multimedia"

Artikel veröffentlicht am ,

Die Verknüpfung der Welten Mobile Computing und Multimedia zu "Mobile Multimedia" bzw. die Vision vom Zugriff auf multimediale Informationen jederzeit an jedem Ort und für jedermann wird mehr und mehr zur Realität. Mit den aktuellen Forschungs- und Entwicklungsfeldern in der Telekommunikation und Informatik setzt sich die Studie des Zentrum für Graphische Datenverarbeitung e.V. (ZGDV) auseinander.

Stellenmarkt
  1. Senior Mobile Developer (m/f/d)
    IDnow GmbH, Düsseldorf, deutschlandweit (Home-Office)
  2. Technical Support Engineer 2nd Level (m/w/d)
    Matrix42 AG, Frankfurt am Main
Detailsuche

Mobile Computing als Unterstützung von Personen, die jederzeit und überall auf Informationen zugreifen und diese verarbeiten wollen und Multimedia, das auf dem Weg in eine Informationsgesellschaft eine immer größere Bedeutung bekommt, will die Studie in einer kompakten Weise vorstellen.

Neben einer Übersicht über den aktuellen Markt und zukünftige Trends im Bereich der Mobilkommunikation stellt die Studie Anwendungsfelder (z.B. Mobiles Büro, Verkehrstelematik) für mobile multimediale Anwendungen dar, klassifiziert und beschreibt Eigenschaften mobiler Endgeräte (Laptop, Personal Digital Assistant, Personal Intelligent Communicator, Wearable Computer), gibt einen Überblick über existierende und zukünftige Mobilfunksysteme für eine mobile Datenkommunikation und führt in die Basiskonzepte und -verfahren, die für eine erfolgreiche Entwicklung mobiler multimedialer Anwendungen berücksichtigt werden müssen, ein. Abschließend werden von ZGDV innovative Anwendungen vorgestellt, die Schlüsseltechnologien ansprechend umsetzen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
600 Millionen Euro
Bundeswehr lässt Funkgeräte von 1982 nachbauen

Das SEM 80/90 mit 16 KBit/s wird exakt nachgebaut, zum Stückpreis von rund 20.000 Euro. Das Retrogerät geht für die Bundeswehr in Serie.

600 Millionen Euro: Bundeswehr lässt Funkgeräte von 1982 nachbauen
Artikel
  1. Foundation bei Apple TV+: Die unverfilmbare Asimov-Trilogie grandios verfilmt
    Foundation bei Apple TV+
    Die unverfilmbare Asimov-Trilogie grandios verfilmt

    Gegen die Welt von Asimovs Foundation-Trilogie wirkt Game of Thrones überschaubar. Apple hat mit einem enormen Budget eine enorme Science-Fiction-Serie geschaffen.
    Eine Rezension von Peter Osteried

  2. Browser: Edge unterstützt Maus und Tastatur auf Xbox
    Browser
    Edge unterstützt Maus und Tastatur auf Xbox

    Microsoft hat Edge auf den aktuellen Xbox-Konsolen aktualisiert. Jetzt lässt sich der Browser fast wie am PC per Maus und Tastatur bedienen.

  3. William Shatner: Captain Kirk fliegt offenbar in die Erdumlaufbahn
    William Shatner
    Captain Kirk fliegt offenbar in die Erdumlaufbahn

    Energie! Noch im Oktober 2021 fliegt William "Kirk" Shatner möglicherweise mit Jeff Bezos ins All.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Samsung Odyssey G7 499€ • Alternate (u. a. Thermaltake Level 20 RS ARGB 99,90€) • Samsung 980 1 TB 83€ • Lenovo IdeaPad Duet Chromebook 229€ • Lenovo-Laptops zu Bestpreisen • 19% auf Sony-TVs bei MM • Samsung SSD 980 Pro 1TB 150,50€ • AeroCool Cylon 4 ARGB 25,89€ [Werbung]
    •  /