• IT-Karriere:
  • Services:

Update für Civilization: Call to Power erhältlich

Artikel veröffentlicht am ,

Für das Strategiespiel Civilization: Call to Power hat Activision nun auch das Update auf Version 1.1 (PC) für deutschsprachige Spieler fertiggestellt, das viele Probleme behebt und einige neue Features mit sich bringt.

Stellenmarkt
  1. CYBEROBICS, Berlin
  2. GNS Gesellschaft für numerische Simulation mbH, Braunschweig

Vor allem im Editor wurden zahlreiche Korrekturen vorgenommen, so daß nun das Erstellen neuer Karten und Szenarien wesentlich komfortabler sein soll. Das Spiel ist jetzt zu Speichermuffeln wesentlich freundlicher und bietet jetzt auch endlich eine Autosave-Option. Wesentliche Verbesserungen gibt es im Spiel vor allem bei der Bedienung.

Die wichtigsten Änderungen bei den Einheiten sind: "Nuklearbomben" detonieren nicht mehr, wenn sie zuerst auf Stealth-Einheiten treffen - außerdem werden sie nun auch als Kriegserklärung betrachtet, was zuvor nicht der Fall war. Das Raumschiff benötigt zum Bau ab sofort "Neue Kunststoffe".

Detaillierte Informationen zu den Änderungen finden sich bei Activision. Die neuen Editor-Features werden extra erklärt. Das Update selbst findet sich bei Activision zum Download .

Näheres zum Spiel finden Sie in unserem Civilization: Call to Power Testbericht vom April

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Folgen Sie uns
       


Microsoft Surface Laptop 3 (15 Zoll) - Hands on

Der Surface Laptop 3 ist eine kleine, aber feine Verbesserung zum Vorgänger. Er bekommt ein größeres Trackpad, eine bessere Tastatur und ein größeres 15-Zoll-Display. Es bleiben die wenigen Anschlüsse.

Microsoft Surface Laptop 3 (15 Zoll) - Hands on Video aufrufen
Star Wars Jedi Fallen Order im Test: Sternenkrieger mit Lichtschwertkrampf
Star Wars Jedi Fallen Order im Test
Sternenkrieger mit Lichtschwertkrampf

Sympathische Hauptfigur plus Star-Wars-Story - da sollte wenig schiefgehen! Nicht ganz: Jedi Fallen Order bietet zwar ein stimmungsvolles Abenteuer. Allerdings kämpfen Sternenkrieger auch mit fragwürdigen Designentscheidungen und verwirrend aufgebauten Umgebungen.
Von Peter Steinlechner

  1. Star Wars Jedi Fallen Order Mächtige und nicht so mächtige Besonderheiten

Neuer Streamingdienst von Disney: Disney+ ist stark bei Filmen und schwach bei Serien
Neuer Streamingdienst von Disney
Disney+ ist stark bei Filmen und schwach bei Serien

Das Hollywoodstudio Disney ist in den Markt für Videostreamingabos eingestiegen. In den USA hat es beim Start von Disney+ technische Probleme gegeben. Mit Blick auf inhaltliche Vielfalt kann der Dienst weder mit Netflix noch mit Amazon Prime Video mithalten.
Von Ingo Pakalski

  1. Disney+ Disney korrigiert falsches Seitenverhältnis bei den Simpsons
  2. Videostreaming im Abo Disney+ hat 10 Millionen Abonnenten
  3. Disney+ Disney bringt seinen Streaming-Dienst auf Fire-TV-Geräte

Ryzen 9 3950X im Test: AMDs konkurrenzlose 16 Kerne
Ryzen 9 3950X im Test
AMDs konkurrenzlose 16 Kerne

Der Ryzen 9 3950X ist vorerst die Krönung für den Sockel AM4: Die CPU rechnet schneller als alle anderen Mittelklasse-Chips, selbst Intels deutlich teurere Modelle mit 18 Kernen überholt das AMD-Modell locker.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Zen-CPUs AMD nennt konkrete Termine für Ryzen 3950X und Threadripper
  2. Castle Peak AMDs Threadripper v3 sollen am 19. November erscheinen
  3. OEM & China AMD bringt Ryzen 3900 und Ryzen 3500X

    •  /