• IT-Karriere:
  • Services:

Apache Group formiert sich um - gründet Stiftung

Artikel veröffentlicht am ,

Die Apache Group , ein Non-Profit-Unternehmen, das sich für die Entwicklung des beliebten Open-Source Webservers Apache verantwortlich zeichnet, hat nun die Apache Software Foundation (ASF) gegründet, um das Projekt weltweit voranzutreiben und plant, weitere Projekte in seine Obhut zu nehmen.

Stellenmarkt
  1. INSYS MICROELECTRONICS GmbH, Regensburg
  2. Bayerische Versorgungskammer, München

"Das ist ein wichtiger Schritt vorwärts für die Apache Projekte", sagte Roy T. Fielding, Vorsitzender des ASF und Mitbegründer des Apache HTTP Server Project. "Die Apache Software Foundation wird die Bemühungen der Entwicklergemeinde schützen, die an unseren Open-Source-Projekten arbeiten und dabei eine Säule der Stärke und Stabilität für unsere Kunden sein."

Die ASF wird Organisation sowie rechtliche und finanzielle Unterstützung der Apache Open-Source Software-Projekte übernehmen. ASF wird dabei alle Apache Aktivitäten steuern, die technischen Aspekte jedes Projekts obliegen jedoch weiterhin den jeweiligen Teams. Veröffentlichung und Distribution von Software, die unter dem Namen Apache entwickelt wird, erfolgt dabei unter den Open-Source Richtlinien der ASF.

Die derzeitigen Mitglieder der Apache Software Foundation haben einen Vorstand gewählt, der sich aus bekannten Persönlichkeiten des Apache Projekts zusammensetzt, die das Projekt seit nunmehr vier Jahren unterstützen:

  • Brian Behlendorf (O'Reilly and Associates)
  • Ken Coar (IBM Corporation)
  • Roy T. Fielding (University of California, Irvine)
  • Ben Hyde (Gensym)
  • Jim Jagielski (jaguNET Access Services)
  • Ben Laurie (A.L. Digital Ltd.)
  • Sameer Parekh (C2Net)
  • Randy Terbush (Covalent Technologies)
  • Dirk-Willem van Gulik (WebWeaving Consultancy)

Die ASF Mitgliedschaft können alle Individuen erlangen, nachdem ihr Beitrag und ihre Fähigkeit von der ASF beurteilt wurde und sie sich aktiv an einem oder mehreren der ASF-Projekte beteiligen wollen. Firmen können zwar durch einzelne Mitarbeiter in Projekten präsent sein, jedoch zählen nur diese Individuen als Mitglieder, nicht jedoch ihre Firma.

"Es gibt ein großes Vertrauen in den Namen Apache und wir wollen es erhalten", so Behlendorf, ASF Vorstandsmitglied. "Wir wollen das machen was möglich ist, um das Open-Source Entwicklungsmodell wirklich funktionieren zum Laufen zu bringen."

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,26€
  2. 47,49€
  3. 4,96€
  4. 4,99€

Folgen Sie uns
       


Tolino Vision 5 HD und Epos 2 im Hands On

Tolino zeigt mit Vision 5 HD und Epos 2 zwei neue Oberklasse-E-Book-Reader. Der Epos 2 kann durch ein besonders dünnes Display begeistern.

Tolino Vision 5 HD und Epos 2 im Hands On Video aufrufen
Red Dead Redemption 2 für PC angespielt: Schusswechsel mit Startschwierigkeiten
Red Dead Redemption 2 für PC angespielt
Schusswechsel mit Startschwierigkeiten

Die PC-Version von Red Dead Redemption 2 bietet schönere Grafik als die Konsolenfassung - aber nach der Installation dauert es ganz schön lange bis zum ersten Feuergefecht in den Weiten des Wilden Westens.

  1. Rockstar Games Red Dead Redemption 2 belegt 150 GByte auf PC-Festplatte
  2. Rockstar Games Red Dead Redemption 2 erscheint für Windows-PC und Stadia
  3. Rockstar Games Red Dead Online wird zum Rollenspiel

Bosch-Parkplatzsensor im Test: Ein Knöllchen von LoRa
Bosch-Parkplatzsensor im Test
Ein Knöllchen von LoRa

Immer häufiger übernehmen Sensoren die Überwachung von Parkplätzen. Doch wie zuverlässig ist die Technik auf Basis von LoRa inzwischen? Golem.de hat einen Sensor von Bosch getestet und erläutert die Unterschiede zum Parking Pilot von Smart City System.
Ein Test von Friedhelm Greis

  1. Automated Valet Parking Daimler und Bosch dürfen autonom parken
  2. Enhanced Summon Teslas sollen künftig ausparken und vorfahren

Frauen in der IT: Ist Logik von Natur aus Männersache?
Frauen in der IT
Ist Logik von Natur aus Männersache?

Wenn es um die Frage geht, warum es immer noch so wenig Frauen in der IT gibt, kommt früher oder später das Argument, dass Frauen nicht eben zur Logik veranlagt seien. Kann die niedrige Zahl von Frauen in dieser Branche tatsächlich mit der Biologie erklärt werden?
Von Valerie Lux

  1. IT-Jobs Gibt es den Fachkräftemangel wirklich?
  2. Arbeit im Amt Wichtig ist ein Talent zum Zeittotschlagen
  3. IT-Freelancer Paradiesische Zustände

    •  /