Abo
  • Services:

Elektronisches Papier geht in Produktion

Artikel veröffentlicht am ,

E-Papier rettet Bäume
E-Papier rettet Bäume
Xerox kündigte gestern an, das man 3M für die Produktion des von Xerox in den Palo Alto Research Center (PARC) entwickelten elektronischen Papiers gewinnen konnte, einer digitale Display Technologie mit den Eigenschaften eines Blattes Papier.

Es sei dünn, leicht und flexibel wie Papier, ließe sich aber wie ein Computer-Display mehrfach überschreiben, beschreibt Xerox das elektronische Papier. Die Anwendungsmöglichkeiten, die sich Xerox für der Technologie vorstellt, klingen dabei recht futuristisch:

  • Zeitungen, die während des Lesens ihren Inhalt anpassen und so die neuesten Ergebniss anzeigen oder gar Videosequenzen darstellen.
  • Magazine ließen sich kontinuierlich updaten und mit Werbespots oder anderen Animationen aufpeppen.
  • Ein Buch könnte beispielsweise den Inhalt mehrerer Romane enthalten, im Umfang dennoch einem Taschenbuch gleichen, inklusive der Möglichkeit, Anmerkungen und Markierungen wie in normalen Büchern unterzubringen.
  • Große Displays könnten Werbeplakate zu riesigen Leinwänden mutieren lassen.

3M soll das elektronische Papier, das Xerox als Prototyp fertigen konnte, nun in größere Mengen produzieren, sobald man einen geeigneten, möglichst kosteneffizienten Herstellungsprozeß gefunden hat. Es dürfte also noch mindestens ein Jahr dauern, bis 3M die ersten Blätter produzieren kann.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Assassin's Creed Origins PC für 29€)
  2. (-58%) 23,99€
  3. 12,99€
  4. 2,99€

Folgen Sie uns
       


Bethesda E3 2018 Pressekonferenz -Live

Fallout 76 wird Multiplayer bieten, Starfield und Elder Scrolls 6 werden angekündigt und Bethesda bringt mit Rage 2 und Doom Eternal jede Menge Action: Konnte uns das im nächtlichen Stream begeistern?

Bethesda E3 2018 Pressekonferenz -Live Video aufrufen
Windenergie: Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?
Windenergie
Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?

Windturbinen auf hoher See liefern verlässlich grünen Strom. Frei von Umwelteinflüssen sind sie aber nicht. Während die eine Tierart profitiert, leidet die andere. Doch Abhilfe ist in Sicht.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Hywind Scotland Windkraft Ahoi

Krankenversicherung: Der Papierkrieg geht weiter
Krankenversicherung
Der Papierkrieg geht weiter

Die Krankenversicherung der Zukunft wird digital und direkt, aber eine tiefgreifende Disruption des Gesundheitswesens à la Amazon wird in Deutschland wohl ausbleiben. Die Beharrungskräfte sind zu groß.
Eine Analyse von Daniel Fallenstein

  1. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche
  2. Medizintechnik Implantat wird per Ultraschall programmiert
  3. Telemedizin Neue Patienten für die Onlinepraxis

Smartphone von Gigaset: Made in Bocholt
Smartphone von Gigaset
Made in Bocholt

Gigaset baut sein Smartphone GS185 in Bocholt - und verpasst dem Gerät trotz kompletter Anlieferung von Teilen aus China das Label "Made in Germany". Der Fokus auf die Region ist aber vorhanden, eine erweiterte Fertigung durchaus eine Option. Wir haben uns das Werk angeschaut.
Ein Bericht von Tobias Költzsch

  1. Bocholt Gigaset baut Smartphone in Deutschland

    •  /