Abo
  • Services:

Siemens: Patentinformationen für Mitarbeiter

Artikel veröffentlicht am ,

Siemens will mit einem neuen Patentinformationssystem seine Innovationsprozesse beschleunigen und absichern. Das elektronische Informationssystem bietet Siemens-Beschäftigten weltweit einen schnellen und fundierten Zugang zu Informationen über eigene und fremde Schutzrechte.

Stellenmarkt
  1. Württembergische Versicherung AG, Stuttgart
  2. über duerenhoff GmbH, Mannheim

Das System umfaßt vier Datenbanken und informiert die Nutzer über das firmeneigene Datennetz in Sekundenschnelle über die weltweit aktuellen Veröffentlichungen von Patentanmeldungen sowie in einem zweiten Modul über die erteilten deutschen und europäischen Patente. Es gibt in einer dritten Datenbank Auskunft über die im Konzern nutzbaren Schutzrechte und eröffnet als vierte Möglichkeit eine Suche nach dem Stand der Technik in einem Datenbestand aus den letzten 10 Jahren.

"Das neue Patentinformationssystem ist ein wichtiges Instrument um unseren Entwicklungsingenieuren aktuelle Informationen über wichtige Schutzrechte auf ihrem Entwicklungsgebiet zu liefern", erklärte Dr. Horst Fischer, Leiter der Hauptabteilung Gewerblicher Rechtsschutz und Unternehmensreferate.

Wöchentlich werden in das Siemens-Patent-Informations-System IPAS BUS (Intellectual Property Application System - Business Unit Services) rund 6.000 ausgewählte Kurzauszüge mit Zeichnungen und bibliographischen Daten eingespielt. Darüber hinaus stehen über 25.000 aktualisierte Volltexte zu Patentanmeldungen und Patenten von Siemens zur Verfügung. Mittels von den Nutzern definierten Filtern und Suchstrategien können Informationen abgefragt werden. Informationen zu kürzlich erteilten Patenten werden per E-Mail versandt. Patentdokumente werden online bestellt und in elektronischer Form sofort zugestellt.

Die Siemens AG und ihre in- und ausländischen Mehrheitsbeteiligungen halten weltweit ca. 110.000 Schutzrechte.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  2. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  3. 2,99€

Folgen Sie uns
       


The Crew 2 - Fazit

The Crew 2 bietet zum Teil wahnwitzige Neuerungen, stolpert im Test aber trotzdem über alte Fehler.

The Crew 2 - Fazit Video aufrufen
Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  2. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet
  3. Drupalgeddon 2 115.000 Webseiten mit Drupallücken übernommen

Battlefield 5 Closed Alpha angespielt: Schneller sterben, länger tot
Battlefield 5 Closed Alpha angespielt
Schneller sterben, länger tot

Das neue Battlefield bekommt ein bisschen was von Fortnite und wird allgemein realistischer und dynamischer. Wir konnten in der Closed Alpha Eindrücke sammeln und erklären die Änderungen.
Von Michael Wieczorek

  1. Battlefield 5 Mehr Reaktionsmöglichkeiten statt schwächerer Munition
  2. Battlefield 5 Closed Alpha startet mit neuen Systemanforderungen
  3. Battlefield 5 Schatzkisten und Systemanforderungen

Indiegames-Rundschau: Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm
Indiegames-Rundschau
Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm

Gas geben, den weißen Hai besiegen und endlich die eine verlorene Socke wiederfinden: Die sommerlichen Indiegames bieten für jeden etwas - besonders fürs Spielen zu zweit.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Schwerelose Action statt höllischer Qualen
  2. Indiegames-Rundschau Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht
  3. Indiegames-Rundschau Mutige Mäuse und tapfere Trabbis

    •  /