Abo
  • Services:

Wer sucht was - Suchmaschine für Suchworte

Artikel veröffentlicht am ,

Eine Vielzahl der auf Suchmaschinen eingegebenen Begriffe kennt und zeigt die Datenbank der business interactive-Site . Das System ruft seit Februar 1999 im 60-Sekundentakt die sog. Voyeurs-Seiten von acht Suchmaschinen auf und hält fest, wonach Web-Anwender gerade suchen.
BR> Bereits am dritten Tag waren 600.000 Suchbegriffe gespeichert. Nach sieben Tagen waren immerhin eine Million erfaßt und vier Millionen nach zwei Monaten Laufzeit. Die fünfte ist bis heute nicht erreicht.

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Abstatt
  2. GSI Helmholtzzentrum für Schwerionenforschung GmbH, Darmstadt

Web-Anwender benutzen danach offensichtlich immer wieder die gleichen Formulierungen bei der Suche in den Suchmaschinen, so wie jeder Mensch einen begrenzten Wortschatz verwendet.

Erstaunlich sei dabei, so Klaus Schallhorn, Betreiber der Seite, wie unterschiedlich einzelne Themenbereiche interessieren. Für manche Wortstämme kennt die Datenbank hunderte oder gar tausende von Such-Formulierungen, manche Bereiche werden aber so selten gefragt, daß seit Februar gerade ein paar Dutzend unterschiedlicher Formulierungen gesammelt wurden.

Fachausdrücke, Branchenjargon und produktspezifische Terminologie werden von den Anwendern höchst selten gefragt, so Schallhorn weiter. Welche Begriffe in der Praxis gefragt sind, können Web-Verantwortliche auf der business interactive-Site ermitteln.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Assassin's Creed Origins PC für 29€)
  2. (-58%) 23,99€
  3. 12,99€
  4. 2,99€

Folgen Sie uns
       


Energiespeicher in der Cruijff Arena - Bericht

Die Ajax-Arena in Amsterdam wird komplett aus eigenen Akkureserven betrieben. Die USVen im Keller des Gebäudes werden von Solarzellen auf dem Dach und parkenden Elektroautos aufgeladen. Golem.de konnte sich das Konzept genauer anschauen.

Energiespeicher in der Cruijff Arena - Bericht Video aufrufen
Windenergie: Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?
Windenergie
Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?

Windturbinen auf hoher See liefern verlässlich grünen Strom. Frei von Umwelteinflüssen sind sie aber nicht. Während die eine Tierart profitiert, leidet die andere. Doch Abhilfe ist in Sicht.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Hywind Scotland Windkraft Ahoi

Krankenversicherung: Der Papierkrieg geht weiter
Krankenversicherung
Der Papierkrieg geht weiter

Die Krankenversicherung der Zukunft wird digital und direkt, aber eine tiefgreifende Disruption des Gesundheitswesens à la Amazon wird in Deutschland wohl ausbleiben. Die Beharrungskräfte sind zu groß.
Eine Analyse von Daniel Fallenstein

  1. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche
  2. Medizintechnik Implantat wird per Ultraschall programmiert
  3. Telemedizin Neue Patienten für die Onlinepraxis

Smartphone von Gigaset: Made in Bocholt
Smartphone von Gigaset
Made in Bocholt

Gigaset baut sein Smartphone GS185 in Bocholt - und verpasst dem Gerät trotz kompletter Anlieferung von Teilen aus China das Label "Made in Germany". Der Fokus auf die Region ist aber vorhanden, eine erweiterte Fertigung durchaus eine Option. Wir haben uns das Werk angeschaut.
Ein Bericht von Tobias Költzsch

  1. Bocholt Gigaset baut Smartphone in Deutschland

    •  /