Abo
  • Services:

Berliner Psychologen untersuchen Internetsucht

Artikel veröffentlicht am ,

Ob es tatsächlich Internet-Sucht gibt und welches die Risikofaktoren sind, wollen die Berliner Wissenschaftler um Prof. Dr. Matthias Jerusalem am Lehrstuhl für Pädagogische Psychologie und Gesundheitspsychologie der Humboldt-Universität zu Berlin klären.

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Abstatt
  2. GSI Helmholtzzentrum für Schwerionenforschung GmbH, Darmstadt

"Zur Zeit gibt es weltweit kein zuverlässiges Instrument für die Diagnose von Internetsucht. Daher wollen wir in einem ersten Schritt ein solches Instrument entwickeln", erläutert der Psychologe André Hahn. Hierzu werden möglichst viele auskunftsfreudige Internetnutzer gesucht, die sich an der Online-Studie beteiligen möchten.

Die Wissenschafler hoffen möglichst viele Internet-Nutzer zu erreichen, damit ein repräsentativer Querschnitt der vielen verschiedenen Nutzergruppen gerstellt werden kann. Dazu gehören Gelegenheitsnutzer, die vielleicht nur einmal in der Woche ihre Emails einsammeln, genauso wie Vielnutzer, die privat oder berufsbedingt täglich acht oder mehr Stunden mit internetbasierten Systemen umgehen.

"Wir sind sehr gespannt, inwieweit die Internetnutzung zu Streß führen kann und ob sich die klassischen Suchtmerkmale auch auf den Bereich des Internetsurfens übertragen lassen, so daß wir möglicherweise in Zukunft mit einer neuen gesundheitspsychologisch relevanten Problematik rechnen müssen", so Prof. Jerusalem.

Allen die sich an der Umfrage beteiligt haben werden nach Abschluß der Auswertungsarbeiten auf Wunsch die Ergebnisse per E-Mail zugeschickt.

Erst vor kurzem wurde ein Selbsthilfeverein für Online-Süchtige gegründet, der Online-Süchtigen helfen soll.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Toshiba N300 4 TB für 99€ statt 122,19€ im Vergleich, Samsung C24FG73 für 239€ statt...
  2. 49,97€ (Bestpreis!)
  3. mit Gutschein: SUPERDEALS (u. a. HP Windows Mixed Reality Headset VR1000-100nn für 295,20€ statt...
  4. mit den Gutscheinen: DELL10 (für XPS13/XPS15) und DELL100 (für G3/G5)

Folgen Sie uns
       


The Crew 2 - Fazit

The Crew 2 bietet zum Teil wahnwitzige Neuerungen, stolpert im Test aber trotzdem über alte Fehler.

The Crew 2 - Fazit Video aufrufen
Windenergie: Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?
Windenergie
Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?

Windturbinen auf hoher See liefern verlässlich grünen Strom. Frei von Umwelteinflüssen sind sie aber nicht. Während die eine Tierart profitiert, leidet die andere. Doch Abhilfe ist in Sicht.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Hywind Scotland Windkraft Ahoi

Krankenversicherung: Der Papierkrieg geht weiter
Krankenversicherung
Der Papierkrieg geht weiter

Die Krankenversicherung der Zukunft wird digital und direkt, aber eine tiefgreifende Disruption des Gesundheitswesens à la Amazon wird in Deutschland wohl ausbleiben. Die Beharrungskräfte sind zu groß.
Eine Analyse von Daniel Fallenstein

  1. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche
  2. Medizintechnik Implantat wird per Ultraschall programmiert
  3. Telemedizin Neue Patienten für die Onlinepraxis

Smartphone von Gigaset: Made in Bocholt
Smartphone von Gigaset
Made in Bocholt

Gigaset baut sein Smartphone GS185 in Bocholt - und verpasst dem Gerät trotz kompletter Anlieferung von Teilen aus China das Label "Made in Germany". Der Fokus auf die Region ist aber vorhanden, eine erweiterte Fertigung durchaus eine Option. Wir haben uns das Werk angeschaut.
Ein Bericht von Tobias Költzsch

  1. Bocholt Gigaset baut Smartphone in Deutschland

    •  /