• IT-Karriere:
  • Services:

Neue deutsche Suchmaschine Acoon gestartet

Artikel veröffentlicht am ,

Hat Großes vor
Hat Großes vor
Die Firma Schoebel & Poller kündigte ihre neue deutschsprachige Suchmaschine Acoon an, die zur Zeit etwa 15,6 Millionen deutschsprachige WWW-Seiten indiziert haben will und damit nach Angaben der Betreiber über einen circa 50% größeren Datenbestand als der "bisher umfangreichste Konkurrenten in Deutschland" besitzt. Vermutlich ist damit Fireball gemeint.

Stellenmarkt
  1. ING Deutschland, Frankfurt
  2. über duerenhoff GmbH, Raum München

"Die bisherigen Anbieter haben sich zu lange auf ihren Lorbeeren ausgeruht, jetzt bekommen sie die Quittung dafür." sagte Firmenchef Michael Schoebel anläßlich der Eröffnung von Acoon.

Acoon besteht aus drei unter Windows NT 4.0 laufenden PCs. Alle drei Computer sind mit jeweils zwei 400MHz-Pentium-II CPUs, einer 18 GB SCSI-Festplatte sowie einer 100MBit-Netzwerkkarte ausgestattet.

Die Suchsoftware wurde von Schoebel & Poller selbst in Delphi entwickelt. Es handelt um etwa 12.000 Zeilen Programmcode, was für ein Projekt dieser Größenordnung erstaunlich wenig ist.

Der Datenbestand würde alle 7-10 Tage auf Änderungen überprüft. Voraussichtlich im Oktober will man auch international konkurrenzfähig sein. Dann soll eine noch umfangreichere Suchmaschine mit einem Datenbestand von 150-200 Millionen WWW-Seiten an den Start gehen.

Leider hat das Angebot derzeit noch eine Schattenseite: Javascript-Code wird mitindiziert und bei den Ergebnissen mit angezeigt. Das sieht dann ungefähr so aus:

EA erwirbt exkl. Bundesliga Lizenz fuer 5 Jahre - GNN - Gole 
(92% relevant)

URL: https://www.golem.de/9808/98082804-js.html

// Modify to reflect site specifics function Banner(){ site 
= "http://classic.adlink.de"; target = 
"/CLCATEGORY=IT_MULTIMEDIA.HW_SW/SITE=CL_IT_NEWS_DE/AREA=INH
ALTE"; OPERA = (navigator.userAgent.indexOf('Opera') != -1); 
NAV3 = (((navigator.appName.indexOf
Acoon ist unter www.acoon.de zu erreichen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Tropico 6 El Prez Edition für 31€, Tropico 5 - Complete Edition 9,99€, The Dark...
  2. 74,90€ (Vergleichspreise ab 91,47€)
  3. 1.699,09€ (inkl. 300€ Direktabzug - Vergleichspreis: 1.908!)

Folgen Sie uns
       


Elektrophobie: Zukunftsverweigerung oder was ich als E-Autofahrer erlebte
Elektrophobie
Zukunftsverweigerung oder was ich als E-Autofahrer erlebte

Beschimpfungen als "Öko-Idiot" oder der Mittelfinger auf der Autobahn: Als Elektroauto-Fahrer macht man einiges mit - aber nicht mit dem Auto selbst.
Ein Erfahrungsbericht von Matthias Horx

  1. Model Y Tesla befestigt Kühlaggregat mit Baumarktleisten
  2. Wohnungseigentumsgesetz Anspruch auf private Ladestelle kommt im November
  3. Autogipfel Regierung fordert einheitliches Bezahlsystem bei Ladesäulen

Freebuds Pro im Test: Huaweis bester ANC-Hörstöpsel schlägt die Airpods Pro nicht
Freebuds Pro im Test
Huaweis bester ANC-Hörstöpsel schlägt die Airpods Pro nicht

Die Freebuds Pro haben viele Besonderheiten der Airpods Pro übernommen und sind teilweise sogar besser. Trotzdem bleiben die Apple-Stöpsel etwas Besonderes.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Galaxy Buds Live im Test So hat Samsung gegen Apples Airpods Pro keine Chance
  2. Freebuds Pro Huawei bringt eine Fast-Kopie der Airpods Pro
  3. Airpods Studio Patentanträge bestätigen Apples Arbeit an ANC-Kopfhörer

MX 10.0 im Test: Cherrys kompakte, flache, tolle RGB-Tastatur
MX 10.0 im Test
Cherrys kompakte, flache, tolle RGB-Tastatur

Die Cherry MX 10.0 kommt mit besonders flachen MX-Schaltern, ist hervorragend verarbeitet und umfangreich programmierbar. Warum Nutzer in Deutschland noch auf sie warten müssen, ist nach unserem Test unverständlich.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Argand Partners Cherry wird verkauft

    •  /