Abo
  • Services:

Diamond - Neuer Rio-Player, neue Firma

Artikel veröffentlicht am ,

Erst vor wenigen Tagen kündigte S3 an, Diamond übernehmen zu wollen und nun geht es weiter - Diamond gliedert die eigen MP3-Abteilung, RioPort Inc , aus und bringt zudem eine neue Version des Rio Players auf den Markt. Ziel des neuen Unternehmens ist es, die Musikindustrie vom Musikvertrieb über das Internet zu überzeugen.

Stellenmarkt
  1. Lidl Digital, Heilbronn
  2. SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG, Bruchsal

Der neue Player, der Rio 500, soll mit 64MB Speicher ausgestattet und ab August in den USA für 269 US-Dollar erhältlich sein. Zudem plant RioPort für den Herbst einige Rio-Designs mit IBMs Microdrive, das mit 340 MByte genügend Kapazität für ein paar Stunden Musik bietet.

Der Rio 500 wird sowohl zum PC als auch zu G3-Macs kompatibel sein, besitzt er doch eine USB-Schnittstelle, die darüber hinaus eine schnellere Datenübertragung ermöglicht. Allerdings besitzt der neue Rio auch Unterstützung für die Wahrung von Urheberrechten und Kopierschutzmechanismen.

In Sachen Software bringt die neue Version mit dem Rio Audio Manager vor allem eine Integration des MP3-Portals RioPort mit, so daß sich die Songs von dort direkt in den Player übertragen lassen.

Ein neues grafisches und hintergrundbeleuchtetes LCD-Display und der felxibel EQ sollen für mehr Musikgenuß sorgen. Vorbestellungen werden ab 12. Juli unter www.RioPort.com entgegengenommen.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (nur für Prime-Mitglieder)
  2. 4,25€

Folgen Sie uns
       


Square Enix E3 2018 Pressekonferenz - Live

Lara Croft steht kurz vor ihrer Metamorphose, Dragon Quest 11 und Final Fantasy 14 erblühen in Europa und zwei ganz neue Spieleserien hat Square Enix auch noch vorgestellt. Wie fanden wir das?

Square Enix E3 2018 Pressekonferenz - Live Video aufrufen
Elektromobilität: Regierung bremst bei Anspruch auf private Ladesäulen
Elektromobilität
Regierung bremst bei Anspruch auf private Ladesäulen

Die Anschaffung eines Elektroautos scheitert häufig an der fehlenden Lademöglichkeit am heimischen Parkplatz. Doch die Bundesregierung will vorerst keinen eigenen Gesetzesentwurf für einen Anspruch von Wohnungseigentümern und Mietern vorlegen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. ID Buzz und Crozz Volkswagen will Elektroautos in den USA bauen
  2. PFO Pininfarina plant Elektrosupersportwagen mit 400 km/h
  3. Einride Holzlaster T-Log fährt im Wald elektrisch und autonom

Smartphone von Gigaset: Made in Bocholt
Smartphone von Gigaset
Made in Bocholt

Gigaset baut sein Smartphone GS185 in Bocholt - und verpasst dem Gerät trotz kompletter Anlieferung von Teilen aus China das Label "Made in Germany". Der Fokus auf die Region ist aber vorhanden, eine erweiterte Fertigung durchaus eine Option. Wir haben uns das Werk angeschaut.
Ein Bericht von Tobias Költzsch

  1. Bocholt Gigaset baut Smartphone in Deutschland

KI in der Medizin: Keine Angst vor Dr. Future
KI in der Medizin
Keine Angst vor Dr. Future

Mit Hilfe künstlicher Intelligenz können schwer erkennbare Krankheiten früher diagnostiziert und behandelt werden, doch bei Patienten löst die Technik oft Unbehagen aus. Und das ist nicht das einzige Problem.
Ein Bericht von Tim Kröplin

  1. Künstliche Intelligenz Vages wagen
  2. KI Mit Machine Learning neue chemische Reaktionen herausfinden
  3. Elon Musk und Deepmind-Gründer Keine Maschine soll über menschliches Leben entscheiden

    •  /