• IT-Karriere:
  • Services:

AMD - K7 alias Athlon wird ausgeliefert

Artikel veröffentlicht am ,

Aus K7 wird Athlon
Aus K7 wird Athlon
Laut AMD wird ab heute der AMD Athlon Prozessor, alias AMD K7, an die ersten PC-Hersteller ausgeliefert. Anfangs bietet AMD Versionen mit 500MHz, 550MHz und 600MHz an.

Stellenmarkt
  1. AbbVie Deutschland GmbH & Co. KG, Ludwigshafen am Rhein
  2. nox NachtExpress, Mannheim

"Zum ersten Mal in der Geschichte der Computer Industrie führt AMD den Wettbewerb an und liefert eine völlig neue Generation von Prozessoren aus, die nicht nur höhere Taktfrequenzen, sondern auch eine besser Performance pro Takt mit einer stark verbesserten Prozessorarchitektur bieten", so W.J. Sanders III, Chairman und CEO von AMD.

Der AMD Athlon ist ein x86-kompatibler Chip der siebten Generation mit 128KByte L1-Cache auf dem Prozessor, 3Dnow Unterstüzung und einem System Bus mit 200-MHz der auf dem Alpha EV6 Bus Protokoll basiert. Die ersten Chips werden allerdings noch in 0.25-Micron Technologie gefertigt.

Der Preis für den 600-MHz AMD Athlon Chip liegt bei 699 US-Dollar, der für die 550-MHz Variante bei 479 US-Dollar und die 500-MHz Version ist schon für 324 US-Dollar zu haben, nimmt man 1000 Stück ab. Bis die ersten fertigen Systeme zu haben sind, wird es aber wohl bis zum dritten Quartal dauern, vorher wird der Chip auch nicht einzeln erhältlich sein.

Allerdings sollte man eines nicht übersehen: AMD steht mittlerweile mächtig unter Druck und der K7 bzw. Athlon dürfte die letzte Chance für AMD sein, aus den roten Zahlen zu kommen. Wenn AMD auch diesmal mit Produktionsschwierigkeiten zu kämpfen hat und die große Nachfrage nicht befriedigen kann, dürfte Intels einzigem x86-Konkurrenten schnell das Aus drohen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 16,99€
  2. 18,19€
  3. 10,99€

Folgen Sie uns
       


Mercedes EQV Probe gefahren

Trotz hohem Stromverbrauch kommt man mit dem EQV gut durch die Republik.

Mercedes EQV Probe gefahren Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /