• IT-Karriere:
  • Services:

Metrowerks CodeWarrior für Java 2 auf PalmPilot

Artikel veröffentlicht am ,

Auf Suns weltweiter Entwicklerkonferenz JavaOne '99 gab Metrowerks die Unterstützung von CodeWarrior für Suns Java 2-Plattform, Micro Edition, bekannt. Darüber hinaus werden die CodeWarrior-Tools zur Entwicklung von Embedded-Systems auch die Applikationsumgebung PersonalJava unterstützen.

Stellenmarkt
  1. Techniker Krankenkasse, Hamburg
  2. MULTIVAC Sepp Haggenmüller SE & Co. KG, Wolfertschwenden

Die Micro Edition ist eine End-to-End Java-Technologie speziell für Consumer-Produkte wie Pager, Handys, Bildtelefone, digitale Set-top-Boxen oder Autonavigationssysteme. Eine Komponente der Micro Edition ist PersonalJava, die speziell zur Entwicklung von netzwerkfähigen Applikationen für Consumer-Produkte für zuhause, unterwegs und fürs Büro konzipiert ist. PersonalJava wird voraussichtlich ab Herbst 1999 in alle CodeWarrior-Tools für die Embedded-System- und Desktop-Entwicklung integriert sein.

Mit der CodeWarrior IDE für PersonalJava soll es Entwicklern möglich sein, ihre PersonalJava-Applikationen über das PersonalJava Emulation Environment (PJEE) zu testen, zu bewerten und auf echter Ziel-Hardware, die Java Virtual Machines unterstützt, zu testen und zu debuggen.

Die CodeWarrior Tool Suite unterstützt ferner Suns Java-Applikationsanalyse-Software JavaCheck. Im Rahmen des PersonalJava-Supports wird CodeWarrior in Zukunft über RAD (Rapid Application Development)-Tools zum Aufbau von GUIs (Graphical User Interfaces) verfügen, die auf PersonalJavas GUI Class Libraries basieren, sowie über verbesserte Tools für Performance Profiling und Analyse.

Metrowerks erste Implementierung von Suns Java 2-Plattform, Micro Edition, ist dabei die Unterstützung der K Virtual Machine (KVM) auf 3Coms Palm Computing Plattform.

"Dank der KVM-Unterstützung von CodeWarrior können Java-Entwickler ihre Geschäfts- und Consumer-Anwendungen jetzt auch für unsere Handheld Devices anbieten, so daß ihre Applikationen noch breiter und vielfältiger Verwendung finden," so Mark Bercow, Vice President Strategic Alliances und Plattform Development bei Palm Computing.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote

Folgen Sie uns
       


Polestar 2 Probe gefahren

Wir sind mit dem Polestar 2 eine längere Strecke gefahren und waren von dem Elektroauto von Volvo angetan.

Polestar 2 Probe gefahren Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /