• IT-Karriere:
  • Services:

GIMP und Bryce für BeOS angekündigt

Artikel veröffentlicht am ,

GIMP goes BeOS
GIMP goes BeOS
Nachdem das leistungsfähige Open-Source Grafikprogramm GIMP lange Zeit nur unter Linux lief, wird es nun von EventLoop auf das Betriebssystem BeOS portiert. EventLoop will GIMP im Rahmen der GNU Public License (GPL) verbessern und an die Begebenheiten von BeOS anpassen. Von den Verbesserungen wird die GIMP-Entwicklung auf anderen Plattformen ebenfalls profitieren.

Stellenmarkt
  1. Deutscher Genossenschafts-Verlag eG, Wiesbaden
  2. Diehl Informatik GmbH, Nürnberg

"Es ist ein echtes Privileg, mit GPL-Software wie GIMP arbeiten zu können", sagte James Mitchell, CEO von EventLoop. "GPL gibt uns die Freiheit GIMP zu verbessern und unsere Änderungen der Gemeinschaft zurückzugenen während wir zur gleichen Zeit die kommerziellen Möglichkeiten von Verkauf und Support ausloten können."

GIMP ermöglicht professionelle Photobearbeitung, die mit kommerziellen Produkten durchaus vergleichbar ist. Ab wann mit einer Fertigstellung der BeOS Version gerechnet werden darf, hat EventLoop noch nicht bekannt gegeben.

Von Human Touch soll mit "Easel" ein weiteres 2D-Grafik-Programm für BeOS folgen, das es mit Photoshop und Fractal Painter aufnehmen soll. Auch Kai Krauses Innovativ-Firma MetaCreation hat mit Bryce 4 für BeOS gestern die Umsetzung von Grafikprogrammen für BeOS angekündigt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de

Folgen Sie uns
       


    •  /