• IT-Karriere:
  • Services:

IAB Germany und dmmv fusionieren

Artikel veröffentlicht am ,

Der vor eineinhalb Jahren gegründete IAB Germany e.V. und der Deutsche Multimedia Verband (dmmv) fusionieren - der dmmv wird somit die deutsche Plattform des IAB (International Advertising Bureau), das auf das Thema Gattungsmarketing für Online-Advertising ausgerichtet ist.

Stellenmarkt
  1. IT-Systemhaus der Bundesagentur für Arbeit, Nürnberg
  2. Endress+Hauser Conducta GmbH+Co. KG, Gerlingen (bei Stuttgart)

Das International Advertising Bureau hat sich das Ziel gesetzt, das internationale Medium Internet als Werbeplattform bekannt zu machen und Standards hierfür zu definieren. Mit diesem Ziel wurde das IAB Deutschland im Herbst 1997 gegründet. Der dmmv arbeitet seit 1995 im Bereich Online-Marketing / Online-Advertising, so z.B. bei der Definition der Meßparameter in der IVW (Informationsgemeinschaft zur Feststellung der Verbreitung von Werbeträgern), sowie bei der Entwicklung, Gründung und dem Betrieb der Online-Media-Datenbank (OMDB), und hat somit eine führenden Position in Deutschland auf diesem Gebiet.

Vor dem Hintergrund der internationalen Entwicklung und der Schaffung einer effizienten Arbeitsbasis haben sich die Vorstände des IAB und des dmmv darauf geeinigt, in Zukunft gemeinsam im dmmv aufzutreten. Der dmmv ist hierbei einerseits die Plattform des IAB in Deutschland, andererseits bietet das IAB die Plattform für den dmmv, auf internationaler Ebene in Bezug auf Online-Advertising aktiv zu werden und Einfluß zu nehmen.

"Das ist eine klare "Win-Win-Situation" für beide Gruppierung", so Paulus Neef, Präsident des dmmv und Geschäftsführer der Multimedia Agentur Pixelpark. "Wir freuen uns, daß wir für das Advertising eine gemeinsame internationale Plattform für die Mitglieder schaffen können. Diese Fusion bekundet die zunehmende internationale Einbindung des Verbandes."

"Das international sehr aktive IAB bietet für den dmmv eine ideale Basis", so Marcus Riecke, Vorstandsvorsitzender des IAB Germany. "Andererseits hat der dmmv in Deutschland eine klare Position erarbeitet, die wir als Interessenverband der Online-Advertiser nur unterstützen können. Es geht jetzt darum, diese Position gegenüber anderen Einflüssen entsprechend mit Nachdruck zu festigen, weiterzuentwickeln und effektiv Gattungsmarketing für das Werbemedium Internet zu betreiben."

Den neu eingerichteten Sitz im dmmv-Board für das IAB wird Arndt Groth (Doubleclick Deutschland) einnehmen. Die Fusion tritt am 1. Juli in Kraft.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de

Folgen Sie uns
       


    •  /