Abo
  • Services:

AddCom - Internet ab 3,9 Pfennig die Minute

Artikel veröffentlicht am ,

Der Preiskampf bei Internetzugängen ist noch nicht am Ende, bietet AddCom doch seit gestern einen Internetzugang für nur 3,9 Pfennig pro Minute in der Zeit 21 bis 8 Uhr an. Allerdings wird es Tagsüber deutlich teurer, 7,9 Pfennig pro Minute berechnet AddCom zwischen 8 und 18 Uhr. In der übrigen Zeit, von 18 bis 21 Uhr fallen 5,9 Pfennig an.

Stellenmarkt
  1. SSA SoftSolutions GmbH, Augsburg
  2. Randstad Deutschland GmbH & Co. KG, Ratzeburg

Dabei inbegriffen sind zehn MByte Speicherplatz für die eigene Homepage und fünf E-Mail-Adressen. Eine Grundgebühr und Vertragsmindestlaufzeit gibt es nicht.

Am Wochenende hingegen gelten den ganzen Tag lang ein Preis von 5,5 Pfennig pro Minute.

AddCom nutzt die Leitungen des britischen Telekommunikationsanbieters Colt Telecom. Dieser verfügt als einer der wenigen europäischen Anbieter über ein eigenes, schnelles und zuverlässiges Glasfasernetz, das jedoch fast ausschließlich von Geschäftskunden in den klassischen Bürozeiten zwischen 8:00 Uhr morgens und 18:00 Uhr abends genutzt wird. Nachts und am Wochenende wird diese Infrastruktur nur wenig genutzt, so Johann B. Maisch, Gründungsvorstand der AddCom AG.

"Wir verknüpfen die High Quality-Technologie von Colt Telecom mit dem Bedarf privater Power User. Diese verfügen in der Regel bereits in ihrem Büro über einen mehr oder weniger schnellen und sicheren Zugang ins Internet. Abends und am Wochenende wollen sie zu hause ebenfalls das Internet nutzen. Wenn sie in diesen Zeiten die ungenutzten Leitungen des kommerziellen Anbieters Colt Telecom verwenden, verbinden sie Schnelligkeit und Zuverlässigkeit mit niedrigsten Preisen. AddCom ist durch die Kooperation mit Colt Telecom nicht nur Preis-Leistungsführer, sondern zugleich Preisbrecher in einem heftig umkämpften Markt," so Maisch weiter.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,99€
  2. 9,99€
  3. 12,49€
  4. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie

Folgen Sie uns
       


HP Elitebook 735 G5 - Test

Wir schauen uns das HP Elitebook 735 G5 an, eines der besten Business-Notebooks mit AMDs Ryzen Mobile.

HP Elitebook 735 G5 - Test Video aufrufen
Elektromobilität: Regierung bremst bei Anspruch auf private Ladesäulen
Elektromobilität
Regierung bremst bei Anspruch auf private Ladesäulen

Die Anschaffung eines Elektroautos scheitert häufig an der fehlenden Lademöglichkeit am heimischen Parkplatz. Doch die Bundesregierung will vorerst keinen eigenen Gesetzesentwurf für einen Anspruch von Wohnungseigentümern und Mietern vorlegen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. ID Buzz und Crozz Volkswagen will Elektroautos in den USA bauen
  2. PFO Pininfarina plant Elektrosupersportwagen mit 400 km/h
  3. Einride Holzlaster T-Log fährt im Wald elektrisch und autonom

Smartphone von Gigaset: Made in Bocholt
Smartphone von Gigaset
Made in Bocholt

Gigaset baut sein Smartphone GS185 in Bocholt - und verpasst dem Gerät trotz kompletter Anlieferung von Teilen aus China das Label "Made in Germany". Der Fokus auf die Region ist aber vorhanden, eine erweiterte Fertigung durchaus eine Option. Wir haben uns das Werk angeschaut.
Ein Bericht von Tobias Költzsch

  1. Bocholt Gigaset baut Smartphone in Deutschland

KI in der Medizin: Keine Angst vor Dr. Future
KI in der Medizin
Keine Angst vor Dr. Future

Mit Hilfe künstlicher Intelligenz können schwer erkennbare Krankheiten früher diagnostiziert und behandelt werden, doch bei Patienten löst die Technik oft Unbehagen aus. Und das ist nicht das einzige Problem.
Ein Bericht von Tim Kröplin

  1. Künstliche Intelligenz Vages wagen
  2. KI Mit Machine Learning neue chemische Reaktionen herausfinden
  3. Elon Musk und Deepmind-Gründer Keine Maschine soll über menschliches Leben entscheiden

    •  /