• IT-Karriere:
  • Services:

Die Digitalen - Neue Berliner Partei gegründet

Artikel veröffentlicht am ,

Während die altbekannten Parteien an der modernen Entwicklung dank althergebrachter Denkweise zu scheitern drohen, wollen nun eine Politik machen, die sich modernen Gegebenheiten anpaßt und vor allem für das digitale Zeitalter offen ist - sie muß bloß erst genügend Unterschriften von Berliner Wahlberechtigten.

Stellenmarkt
  1. Stiftung Hospital zum heiligen Geist, Frankfurt am Main
  2. Kleemann GmbH, Göppingen

Die Digitalen sehen ihr Name als Programm, fühlen sich in einer Welt ohne Grenzen, Raum- und keine Zeitbeschränkungen. Sie wollen die gesellschaftlichen Veränderungen aktiv steuern und sich die Hilfsmittel des digitalen Zeitalters zunutze machen, um den aktuellen Problemen auch adäquat zu begegnen. Dabei wollen die Digitalen nicht überkommene Strukturen erhalten, sondern pragmatisch erneuern, entwickeln und auch für ungewöhnliche Wege offen sein.

Im Wahlprogramm heißt es: "Die Digitalen wollen eine Gesellschaft die tolerant, offen, grenzenlos sowie voller selbstbewußter und komplett eigenverantwortlicher Individuen ist. Es soll wieder Spaß machen zu leben, es soll sich lohnen, seinen eigenen und den gemeinschaftlichen Idealen nachzugehen. Es soll wieder Visionen geben, denen voller Lust individuell, wie auch gesellschaftlich nachgegangen wird. "

Als Weg aus der Misere sehen Die Digitalen nur eine Abkehr vom bisherigen politischen Alltag, "endlose Laberdebatten angefüllt mit egozentrischer Wald- und Wiesenrethorik sollen aus den Parlamenten so weit als möglich verbannt werden." Anstattdessen sollen Politiker ihre Ideen mit strukturierten, wohldurchdachten Präsentationen präsentieren und sich dem Diskurs stellen - angelehnt an Wirtschaft sollen "moderne Mittel zur strategischen und operativen Planung mit Szenarientechniken angewandt werden".

Angesprochen werden auch Themen wie Friedenspolitik, Arbeitslosigkeit, Kultur und Ökologie. Zur Lösung der Probleme in den einzelnen Aufgabengebieten fehlen allerdings noch konkrete Lösungsvorschläge, die von der junge Partei hoffentlich noch nachgeliefert werden. Bevor Die Digitalen jedoch loslegen können, gilt es insgesamt 2200 wahlberechtigte Berliner zu finden, die sich mit ihrer Unterschrift für die Partei einsetzen, damit sie für die Wahl des Berliner Abgeordnetenhauses am 10. Oktober kandidieren können. Bis zur nächsten Parteiversammlung fallen für Parteimitglieder übrigens noch keine Mitgliedsgebühren an.

Näheres zur Partei findet sich übrigens unter www.digitalen.de .

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,50€
  2. für PC, PS4/PS5, Xbox und Switch

Folgen Sie uns
       


Surface Duo - Fazit

Das Surface Duo ist Microsofts erstes Smartphone seit Jahren - und ein ungewöhnliches dazu. Allerdings ist das Gerät in Deutschland viel zu teuer.

Surface Duo - Fazit Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /