Abo
  • Services:

Die Digitalen - Neue Berliner Partei gegründet

Artikel veröffentlicht am ,

Während die altbekannten Parteien an der modernen Entwicklung dank althergebrachter Denkweise zu scheitern drohen, wollen nun eine Politik machen, die sich modernen Gegebenheiten anpaßt und vor allem für das digitale Zeitalter offen ist - sie muß bloß erst genügend Unterschriften von Berliner Wahlberechtigten.

Stellenmarkt
  1. item Industrietechnik GmbH, Solingen
  2. d&b audiotechnik GmbH, Backnang bei Stuttgart

Die Digitalen sehen ihr Name als Programm, fühlen sich in einer Welt ohne Grenzen, Raum- und keine Zeitbeschränkungen. Sie wollen die gesellschaftlichen Veränderungen aktiv steuern und sich die Hilfsmittel des digitalen Zeitalters zunutze machen, um den aktuellen Problemen auch adäquat zu begegnen. Dabei wollen die Digitalen nicht überkommene Strukturen erhalten, sondern pragmatisch erneuern, entwickeln und auch für ungewöhnliche Wege offen sein.

Im Wahlprogramm heißt es: "Die Digitalen wollen eine Gesellschaft die tolerant, offen, grenzenlos sowie voller selbstbewußter und komplett eigenverantwortlicher Individuen ist. Es soll wieder Spaß machen zu leben, es soll sich lohnen, seinen eigenen und den gemeinschaftlichen Idealen nachzugehen. Es soll wieder Visionen geben, denen voller Lust individuell, wie auch gesellschaftlich nachgegangen wird. "

Als Weg aus der Misere sehen Die Digitalen nur eine Abkehr vom bisherigen politischen Alltag, "endlose Laberdebatten angefüllt mit egozentrischer Wald- und Wiesenrethorik sollen aus den Parlamenten so weit als möglich verbannt werden." Anstattdessen sollen Politiker ihre Ideen mit strukturierten, wohldurchdachten Präsentationen präsentieren und sich dem Diskurs stellen - angelehnt an Wirtschaft sollen "moderne Mittel zur strategischen und operativen Planung mit Szenarientechniken angewandt werden".

Angesprochen werden auch Themen wie Friedenspolitik, Arbeitslosigkeit, Kultur und Ökologie. Zur Lösung der Probleme in den einzelnen Aufgabengebieten fehlen allerdings noch konkrete Lösungsvorschläge, die von der junge Partei hoffentlich noch nachgeliefert werden. Bevor Die Digitalen jedoch loslegen können, gilt es insgesamt 2200 wahlberechtigte Berliner zu finden, die sich mit ihrer Unterschrift für die Partei einsetzen, damit sie für die Wahl des Berliner Abgeordnetenhauses am 10. Oktober kandidieren können. Bis zur nächsten Parteiversammlung fallen für Parteimitglieder übrigens noch keine Mitgliedsgebühren an.

Näheres zur Partei findet sich übrigens unter www.digitalen.de .



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 83,90€
  2. auf ausgewählte Corsair-Netzteile
  3. (Neuware für kurze Zeit zum Sonderpreis bei Mindfactory)
  4. 164,90€

Folgen Sie uns
       


Apple WWDC 2018 Keynote in 11 Minuten - Supercut

Im Supercut zur WWDC 2018 zeigen wir in zehn Minuten, was Apple Entwicklern und Nutzern von iOS 12, MacOS Mojave und WatchOS 5 und TvOS präsentiert hat.

Apple WWDC 2018 Keynote in 11 Minuten - Supercut Video aufrufen
Cruijff Arena: Ed Sheeran singt mit Strom aus Nissan-Leaf-Akkus
Cruijff Arena
Ed Sheeran singt mit Strom aus Nissan-Leaf-Akkus

Die Johann-Cruijff-Arena in Amsterdam ist weltweit das erste Stadion, das seine Energieversorgung mit einem Speichersystem sichert, das aus Akkus von Elektroautos besteht. Der englische Sänger Ed Sheeran hat mit dem darin gespeichertem Solarstrom schon seine Gitarre verstärkt.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Energiewende Warum die Bundesregierung ihre Versprechen nicht hält
  2. Max Bögl Wind Das höchste Windrad steht bei Stuttgart

Samsung Flip im Test: Brainstorming mit Essstäbchen und nebenbei Powerpoint
Samsung Flip im Test
Brainstorming mit Essstäbchen und nebenbei Powerpoint

Ob mit dem Finger, dem Holzstift oder Essstäbchen: Vor dem Smartboard Samsung Flip sammeln sich in unserem Test schnell viele Mitarbeiter und schreiben darauf. Nebenbei läuft Microsoft Office auf einem drahtlos verbundenen Notebook. Manche Vorteile gehen jedoch auf Kosten der Bedienbarkeit.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Indien Samsung eröffnet weltgrößte Smartphone-Fabrik
  2. Foundry Samsung aktualisiert Node-Roadmap bis 3 nm
  3. Bug Samsungs Messenger-App verschickt ungewollt Fotos

Segelschiff: Das Vindskip steckt in der Flaute
Segelschiff
Das Vindskip steckt in der Flaute

Hochseeschiffe gelten als große Umweltverschmutzer. Neue saubere Antriebe sind gefragt. Der Norweger Terje Lade hat ein futuristisches Segelschiff entwickelt. Doch solch ein neuartiges Konzept umzusetzen, ist nicht so einfach.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energy Observer Toyota unterstützt Weltumrundung von Brennstoffzellenschiff
  2. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  3. Kreuzschifffahrt Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

    •  /