Abo
  • IT-Karriere:

Adaptec: SCSI-Geräte am USB-Port betreiben

Artikel veröffentlicht am ,

Adaptec hat einen USB-nach-SCSI Adapter angekündigt, der es erlaubt, SCSI-Geräte einfach am USB-Port zu betreiben. Der USBConnect 2000 genannte Adapter ist dabei hauptsächlich an Besitzer von Apples iMac gerichtet, die in Ermangelung eines Erweiterungsschachtes eine Möglichkeit suchen, schnelle SCSI-Geräte anzuschließen. USBConnect funktioniert jedoch genauso mit PCs und Notebooks und ermöglicht den Anschluß von Scannern, externen CD-ROM Laufwerken, Iomegas Jaz-Drive und Festplatten ohne dafür den Rechner öffnen und erweitern zu müssen.

Stellenmarkt
  1. enowa AG, Raum Düsseldorf, Raum München
  2. BWI GmbH, Bonn

USBConnect wird mit einem einen Meter langen Verbindungskabel ausgeliefert, einfach in den USB-Port gesteckt und - ganz wie von USB gewohnt - SCSI-Geräte während des Betriebs erkennt. Der Rechner muß also nicht neu gestartet werden, wenn sich die Konfiguration ändert. Der Adapter ist leicht und zum Mitnehmen geeignet, falls Peripheriegeräte an einem anderen Rechner genutzt werden sollen.

USBConnect soll ab August über Adaptecs Online-Shop und im PC-Handel für unter 70 US-Dollar zu haben sein.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-81%) 3,75€
  2. (-87%) 2,50€
  3. 2,99€

Folgen Sie uns
       


Akku-Recycling bei Duesenfeld

Das Unternehmen Duesenfeld aus Peine hat ein Verfahren für das Recycling von Elektroauto-Akkus entwickelt.

Akku-Recycling bei Duesenfeld Video aufrufen
Google Maps in Berlin: Wenn aus Aussetzfahrten eine neue U-Bahn-Linie wird
Google Maps in Berlin
Wenn aus Aussetzfahrten eine neue U-Bahn-Linie wird

Kartendienste sind für Touristen wie auch Ortskundige längst eine willkommene Hilfe. Doch manchmal gibt es größere Fehler. In Berlin werden beispielsweise einige Kleinprofil-Linien falsch gerendert. Dabei werden betriebliche Besonderheiten dargestellt.
Von Andreas Sebayang

  1. Kartendienst Qwant startet Tracking-freie Alternative zu Google Maps
  2. Nahverkehr Google verbessert Öffi-Navigation in Maps
  3. Google Maps-Nutzer können öffentliche Veranstaltungen erstellen

Kickstarter: Scheitern in aller Öffentlichkeit
Kickstarter
Scheitern in aller Öffentlichkeit

Kickstarter ermöglicht es kleinen Indie-Teams, die Entwicklung ihres Spiels zu finanzieren. Doch Geld allein ist nicht genug, um alle Probleme der Spieleentwicklung zu lösen. Und was, wenn das Geld ausgeht?
Ein Bericht von Daniel Ziegener

  1. Killerwhale Games Verdacht auf Betrug beim Kickstarter-Erfolgsspiel Raw
  2. The Farm 51 Chernobylite braucht Geld für akkurates Atomkraftwerk
  3. E-Pad Neues Android-Tablet mit E-Paper-Display und Stift

FPM-Sicherheitslücke: Daten exfiltrieren mit Facebooks HHVM
FPM-Sicherheitslücke
Daten exfiltrieren mit Facebooks HHVM

Server für den sogenannten FastCGI Process Manager (FPM) können, wenn sie übers Internet erreichbar sind, unbefugten Zugriff auf Dateien eines Systems geben. Das betrifft vor allem HHVM von Facebook, bei PHP sind die Risiken geringer.
Eine Exklusivmeldung von Hanno Böck

  1. HHVM Facebooks PHP-Alternative erscheint ohne PHP

    •  /