• IT-Karriere:
  • Services:

IBM Microdrives lieferbar - Einsatz in MP3-Playern

Artikel veröffentlicht am ,

IBM Microdrive
IBM Microdrive
Nachdem IBM die kleinsten Festplatten der Welt schon im letzten Jahr angekündigt hat, kann die Firma sie nun endlich in Kapazitäten mit 170 und 340 MByte an die ersten Kunden liefern. Zu diesen gehören Casio, Compaq, Clarion, Kodak, Hitachi, Minolta, Nikon, Samsung, SANYO, Trimble und Diamond Multimedia.

Stellenmarkt
  1. Radio NRJ GmbH, Berlin
  2. ARNOLD IT Systems GmbH & Co. KG, Freiburg

"Die Unterstützung des Microdrives in kommenden Generationen unserer digitalen Rio Audio-Geräte wird unseren Kunden hohe MP3-Speicherkapazitäten in einer portablen Umgebung ermöglichen", sagte David Watkins, Präsident der RioPort Division von Diamond Multimedia. "IBMs Microdrive wird es zukünftigen Rio-Kunden erlauben, mehrere Stunden Musik in CD-Qualität oder hunderte von Stunden Sprachaufzeichnungen zu speichern."

Microdrives sind dank ihrer Größe ideal für portable Geräte, darunter Digitalkameras, Handhelds und auch MP3-Player. Die in den Microdrives verwendete Platte ist dabei nicht größer als eine 5 DM Münze und wiegt weniger als eine Mignon-Batterie. In Preis und Leistung übertriffen die Microdrives dabei die derzeitigen SmartCards oder ähnliche Speichertechnologien bei weitem - allerdings sind sie nicht unempfindlich gegenüber Erschütterungen und daher nicht überall einsetzbar.

Das IBM Microdrive Kit zum Anschließen an PCs und Handhelds über einen PC Card Adapter (Type II) soll 499 US-Dollar kosten und noch diesen Sommer in den USA und in Japan erhältlich sein. Nähere Informationen finden sich auf IBMs Microdrive-Webseiten .

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Folgen Sie uns
       


    •  /