• IT-Karriere:
  • Services:

Xerox investiert in Tintenstrahldrucker

Artikel veröffentlicht am ,

Die Xerox Corporation unterstreicht mit einem neuen Produktionswerk im irischen Dundalk ihre Strategie für den wachstumsstarken Tintenstrahldrucker-Markt. Das Unternehmen investiert rund 325 Millionen US-Dollar und will bis zum Jahre 2003 bis zu 1.000 neue Arbeitsplätze in den Bereichen Fertigung und Engineering schaffen. Dazu kommen 300 weitere Arbeitsplätze in Irland für Kundendienst und Support von Tintenstrahldruckern und anderen digitalen Xerox-Produkten.

Stellenmarkt
  1. Prodatic-EDV-Konzepte GmbH, Wermelskirchen
  2. über InterSearch Personalberatung GmbH & Co. KG, Großraum Berlin / Brandenburg

Ziel von Xerox ist es, zusätzliche Marktanteile im Tintenstrahldrucker-Markt zu gewinnen, da die Tintenstrahl-Technologie eine wichtige Rolle für das weltweite Umsatzwachstum spielt.

Nach Einschätzung von Xerox werden Inkjet-basierte Systeme im Jahr 2002 etwa die Hälfte des 115-Milliarden-Dollar-Marktes an Geräten zur digitalen Dokumentenverarbeitung ausmachen. Laut Xerox beruht das Wachstum im Inkjet-Bereich auf zwei wichtigen Faktoren: Zum einen sind die Anschaffungs- und Betriebskosten von Inkjet-Geräten wesentlich geringer als bei Laserdruckern, und zum anderen setzen sich Farbdrucker sowohl im privaten wie im geschäftlichen Umfeld immer mehr durch.

"In nur zwei Jahren ist es uns gelungen, mit einem Absatz von bislang mehr als einer Million Geräte Präsenz auf dem Tintenstrahldrucker-Markt zu erreichen. Gleichzeitig haben wir mehr als ein Dutzend neuer Geräte auf den Markt gebracht - angefangen von Druckern, bis hin zu Multifunktionsgeräten", so Jim Firestone, President, Xerox Channels Group.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Dead by Daylight für 4,99€, Hood: Outlaws & Legends für 25,99€)
  2. (u. a. Angebote zu Spielen, PC- und Konsolen-Zubehör, Laptops und Fernsehern)
  3. (u. a. LG OLED65CX9LA 65 Zoll OLED 120Hz für 1.799€, Sony KE-85XH9096 85 Zoll LED für 1...

Folgen Sie uns
       


Satelliteninternet Starlink ausprobiert

Trotz der schwankenden Datenrate konnten wir das Netz aus dem All problemlos für Arbeit und Freizeit nutzen.

Satelliteninternet Starlink ausprobiert Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /