Abo
  • Services:

St. Petersburger Eremitage-Museum im Netz

Artikel veröffentlicht am ,

Eine digitale Bibliothek mit Meisterwerken der Kunstgeschichte, eine einzigartige Website im Internet, ein Studio zur Bildgestaltung und multimediale Besucher-Kioske sowie ein Bildungs- und Technologie-Zentrum stellte das Eremitage-Museum in St. Petersburg, unterstützt von IBM, vor kurzem ins Netz.

Stellenmarkt
  1. a. hartrodt (GmbH & Co) KG, Hamburg
  2. Hannover Rück SE, Hannover

Am 15. Juni enthüllten Dr. Mikhail Piotrovsky, Direktor des Eremitage Staats-Museums, und IBM in der Eremitage St. Petersburg das Resultat ihres mehrjährigen Projektes, in das neue Technologien von IBM und Forscheren aus Rußland, Italien, Haifa und den Vereinigten Staaten einbezogen waren.

Unter www.hermitagemuseum.org startete gleichzeitig eine Website, die es jedermann auf der Welt ermöglicht, einen Blick auf die derzeit über 2.000 Meisterwerke und Schätze zu werfen. Die komplette Eremitage-Sammlung von 2,5 Millionen Kunstwerken wird außerdem digitalisiert und in einer elektronischen Bibliothek gespeichert.

Die Website des Eremitage-Museums zeichnet sich durch eine von IBM entwickelten digitalen Bibliothek aus, die hochauflösende Bilder der in 12 Kategorien unterteilten Kunstwerke (Gemälde, Skulpturen, Juwelen etc.) beinhaltet. Diese Datenbank ermöglicht dem Internet-Nutzer den Zugang, die Ansicht, das Studium und die Vergrößerung auch kleinster Bilddarstellungen auf einem Standard-PC. Die Funktion "PanoramIX" erlaubt virtuelle Touren durch Räume und Hallen der Eremitage. Um die Kunstwerke des Eremitage-Museums vor Mißbrauch zu schützen, sind die Werke auf der Website mit einem unsichtbaren Wasserzeichen versehen.

Den Kern des Studios für Bildgestaltung im Eremitage-Museum bildet eine digitale Kamera mit einer speziellen Beleuchtungsfunktion und Farbfiltern. Das System erlaubt es, die Farbe eines Kunstwerkes so aufzunehmen, daß sie der Wahrnehmung des menschlichen Auges entspricht. Mit einer im IBM T.J. Watson Labor, New York, entwickelten Software werden die Bilder nach der Aufnahme verkleinert und komprimiert, damit sie auf die Website gestellt werden können.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. 83,90€

Folgen Sie uns
       


Samsung Flip - Test

Das Samsung Flip ist ein Smartboard, das auf eingängige Weise Präsentationen oder Meetings im Konferenzraum ermöglicht. Auf dem 55 Zoll großen Bildschirm lässt es sich schreiben oder zeichnen - doch erst, wenn wir ein externes Gerät daran anschließen, entfaltet es sein komplettes Potenzial.

Samsung Flip - Test Video aufrufen
Cruijff Arena: Ed Sheeran singt mit Strom aus Nissan-Leaf-Akkus
Cruijff Arena
Ed Sheeran singt mit Strom aus Nissan-Leaf-Akkus

Die Johann-Cruijff-Arena in Amsterdam ist weltweit das erste Stadion, das seine Energieversorgung mit einem Speichersystem sichert, das aus Akkus von Elektroautos besteht. Der englische Sänger Ed Sheeran hat mit dem darin gespeichertem Solarstrom schon seine Gitarre verstärkt.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Energiewende Warum die Bundesregierung ihre Versprechen nicht hält
  2. Max Bögl Wind Das höchste Windrad steht bei Stuttgart

Samsung Flip im Test: Brainstorming mit Essstäbchen und nebenbei Powerpoint
Samsung Flip im Test
Brainstorming mit Essstäbchen und nebenbei Powerpoint

Ob mit dem Finger, dem Holzstift oder Essstäbchen: Vor dem Smartboard Samsung Flip sammeln sich in unserem Test schnell viele Mitarbeiter und schreiben darauf. Nebenbei läuft Microsoft Office auf einem drahtlos verbundenen Notebook. Manche Vorteile gehen jedoch auf Kosten der Bedienbarkeit.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Indien Samsung eröffnet weltgrößte Smartphone-Fabrik
  2. Foundry Samsung aktualisiert Node-Roadmap bis 3 nm
  3. Bug Samsungs Messenger-App verschickt ungewollt Fotos

Segelschiff: Das Vindskip steckt in der Flaute
Segelschiff
Das Vindskip steckt in der Flaute

Hochseeschiffe gelten als große Umweltverschmutzer. Neue saubere Antriebe sind gefragt. Der Norweger Terje Lade hat ein futuristisches Segelschiff entwickelt. Doch solch ein neuartiges Konzept umzusetzen, ist nicht so einfach.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energy Observer Toyota unterstützt Weltumrundung von Brennstoffzellenschiff
  2. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  3. Kreuzschifffahrt Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

    •  /