Abo
  • Services:
Anzeige

Symantec gründet Firma für Internet-Tools

Anzeige

Symantec hat bekannt gegeben, daß der Geschäftsbereich Internet-Tools innerhalb der kommenden Monate in eine neue, eigenständige Firma umgewandelt werden soll. Ziel der Ausgründung soll eine stärkere Fokussierung auf den stark wachsenden Markt für Internet-Tools sein.

Laut dem Aprilbericht des amerikanischen Marktforschungsinstituts PC Data hat Symantec seinen Marktanteil im Java-Bereich im vergangenen Jahr von 33 auf 56 Prozent steigern können und damit an der Spitze noch vor Unternehmen wie Microsoft, IBM, Inprise und Sun liegen soll.

Die neue Firma soll hauptsächlich Unternehmenskunden mit E-Commerce-Lösungen sowie Technologien für internetbasierte Geschäftssysteme und Legacy-Anwendungen versorgen. Weiterentwicklung und Support der erfolgreichen Produktfamilie Visual Café gehören ebenfalls zum Leistungsspektrum.

Symantec soll zunächst alleiniger Anteilseigner der neuen Firma werden. Beteiligungen anderer Investoren schließt Symantec jedoch nicht aus. Etwa 120 Mitarbeiter aus den Bereichen Entwicklung, Marketing, Vertrieb und Verwaltung des Symantec-Geschäftsbereichs Internet-Tools werden durch die neue Firma übernommen, weitere Einstellungen sind kurzfristig geplant.


eye home zur Startseite

Anzeige

Stellenmarkt
  1. Bundesamt für Verfassungsschutz, Köln
  2. T-Systems International GmbH, Wolfsburg
  3. Isar Kliniken GmbH, München
  4. MediaMarktSaturn IT Solutions, München


Anzeige
Top-Angebote
  1. 4,44€
  2. 99€ für Prime-Mitglieder
  3. 99€ (nur bis Montag 9 Uhr)

Folgen Sie uns
       

  1. Mass Effect

    Bioware erklärt Arbeit an Kampagne von Andromeda für beendet

  2. Kitkat-Werbespot

    Atari verklagt Nestlé wegen angeblichem Breakout-Imitat

  3. Smarter Lautsprecher

    Google Home erhält Bluetooth-Zuspielung und Spotify Free

  4. Reverb

    Smartphone-App aktiviert Alexa auf Zuruf

  5. Bildbearbeitung

    Google-Algorithmus entfernt Wasserzeichen auf Fotos

  6. Ladestationen

    Regierung lehnt Zwangsverkabelung von Tiefgaragen ab

  7. Raspberry Pi

    Raspbian auf Stretch upgedatet

  8. Trotz Förderung

    Breitbandausbau kommt nur schleppend voran

  9. Nvidia

    Keine Volta-basierten Geforces in 2017

  10. Grafikkarte

    Sonnets eGFX Breakaway Box kostet 330 Euro



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Windows 10 S im Test: Das S steht für schlechtes Marketing
Windows 10 S im Test
Das S steht für schlechtes Marketing
  1. Microsoft Neugierige Nutzer können Windows 10 S ausprobieren
  2. Surface Laptop im Test Microsofts Next Topmodel hat zu sehr abgespeckt
  3. Surface Diagnostic Toolkit Surface-Tool kommt in den Windows Store

C64-Umbau mit dem Raspberry Pi: Die Wiedergeburt der Heimcomputer-Legende
C64-Umbau mit dem Raspberry Pi
Die Wiedergeburt der Heimcomputer-Legende

Ikea Trådfri im Test: Drahtlos (und sicher) auf Schwedisch
Ikea Trådfri im Test
Drahtlos (und sicher) auf Schwedisch
  1. Die Woche im Video Kündigungen, Kernaussagen und KI-Fahrer
  2. Automatisierte Lagerhäuser Ein riesiger Nerd-Traum
  3. Augmented Reality Ikea will mit iOS 11 Wohnungen virtuell einrichten

  1. Re: BioWare ist eine ziemlich

    HorkheimerAnders | 21:23

  2. Re: Finde ich gut

    Tigtor | 21:15

  3. Re: And the Winner is: Spring (Boot)

    rsaddey | 21:14

  4. Re: Ach Bioware....

    sovereign | 21:05

  5. Re: Auch an den Arbeitsplatz und Rad-Pendler denken!

    GenXRoad | 20:56


  1. 13:33

  2. 13:01

  3. 12:32

  4. 11:50

  5. 14:38

  6. 12:42

  7. 11:59

  8. 11:21


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel