• IT-Karriere:
  • Services:

EPOC 5 - Durchbruch für mobile Kommunikation

Artikel veröffentlicht am ,

Symbian kündigte mit der EPOC Release 5 die öffentliche Markteinführung ihrer neuesten Mobil-Technologie für Entwickler und Lizenznehmer an. Die aktuelle Version soll dabei erhebliche Fortschritte sowohl im Funktionsumfang als auch in der Architektur bieten. Die Lizenznehmer sollen so in die Lage versetzt werden, schnell Smartphones und Communicators zu entwickeln, um den zunehmend anspruchsvolleren Anforderungen der Benutzer von mobilen Kommunikationsgeräten gerecht zu werden.

Stellenmarkt
  1. Universitätsklinikum Frankfurt, Frankfurt am Main
  2. Bundeskriminalamt, Wiesbaden

Juha Christensen, Executive Vice President für Marketing und Vertrieb von Symbian, sagte dazu: "Mit EPOC Release 5 hat Symbian den offenen Standard erheblich erweitert, der die Gerätehersteller in die Lage versetzt, ihr Angebot innovativ zu gestalten und zu variieren, um den Benutzern von mobilen Kommunikationsgeräten interessante Lösungen zu bieten."

Die neueste Version der EPOC-Technologie von Symbian baut auf der Plattform der schon sehr leistungsfähigen Personal Information Management (PIM)-, Bürokommunikations- und Hilfsapplikationen. Zu den Features zählen:

  • umfassende Datenübermittlung inkl. Internet-Email, Fax und Short Messaging (SMS), mehrere Benutzerregister, die Integration mit der Datenbank für neue Kontakte und nahtlose Synchronisierung mit Email- und Kontaktfunktionen auf PC-Basis.
  • die Java Implementierung nach der JDK 1.1.4-Spezifikation, die beide Applikationen unterstützt, und vollständig in den Web-Browser integrierte Applets.
  • umfassende PC-Konnektivität, Datensynchronisierung und Dateiformatumwandlung.
  • Austausch von Kontakt- und Termindaten mit anderen drahtlosen Informationsgeräten per Infrarotverbindung.
  • Unterstützung von Farb-Displays.
  • Verbesserungen in der Architektur, um die Anpaßbarkeit der Benutzergeräte während ihrer Lebensdauer sicherzustellen, und Drittentwicklern noch mehr Möglichkeiten bieten.

"Symbian hat sich nicht nur auf die Einfachheit der Bedienung konzentriert, sondern auch eine 30-prozentigeige Leistungssteigerung herbeigeführt", so Christensen.

Die neuen Software Development Kits (SDKs) für die EPOC-Technologie von Symbian wurden den weltweiten Entwicklern vor kurzem auf der ersten Entwicklerkonferenz von Symbian vorgestellt. Die SDKs für C++, Java, OPL und die Konnektivität auf PC-Basis sowie die Entwicklung der Datensynchronisierung soll nie dagewesene Entwicklerflexibilität bieten und sind jetzt kostenlos erhältlich. EPOC World, die Supportorganisation von Symbian für Entwickler, hat außerdem ein neues Sortiment von Supportpaketen für Entwickler entwickelt, die für deren Anforderungen maßgeschneidert sein sollen.

Symbian besitzt, lizenziert, entwickelt und unterstützt die Plattform EPOC. Die Firma gehört Ericsson, Matsushita, Motorola, Nokia und Psion.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 21€
  2. 3,33€
  3. (u. a. Standard Edition PC für 44,99€, Xbox One / Series S/X für 62,99€, Deluxe Edition PC...

Folgen Sie uns
       


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /