• IT-Karriere:
  • Services:

I-Jam: Neuer tragbarer MP3-Player

Artikel veröffentlicht am ,

Neuer tragbarer MP3-Player
Neuer tragbarer MP3-Player
Mit einem neuen tragbaren MP3-Player mit integriertem FM-Radiotuner will die amerikanische Firma I-Jam es mit der Konkurrenzhardware von Pontis, Diamond und Creative Labs aufnehmen. Wie das Gerät von Pontis setzt der I-Jam MP3-Player auf die im letzten Jahr von Siemens vorgestellten etwa briefmarkengroßen MultiMediaCards, die derzeitig in Varianten mit bis zu 32 MByte Flash-Speicher oder als bereits bespielte ROMs zu haben sind. Dem MP3-Player liegt eine 32 MByte MultiMediaCard bei und erlaubt ca. eine halbe Stunde Musikgenuß in hoher Qualität, entsprechend mehr bei geringerer Qualität.

Stellenmarkt
  1. Deutsche Schillergesellschaft e.V., Marbach am Neckar
  2. AOK Systems GmbH, Bonn

Leider scheint sich die Musik jedoch nur per Jam Station Adapter und Software (Win98 und MacOS) in die MultiMediaCards übertragen lassen, der für Parallel-Port sowie USB verfügbar sein soll. Eine direkte Anschlußmöglichkeit des I-Jam MP3-Players an den PC oder Mac scheint nicht zu existieren. Ob die Jam Station im Lieferumfang enthalten ist, hat I-Jam nicht bekannt gegeben.

Der nur etwa 7,5 cm x 5 cm kleine I-Jam MP3-Player soll ab Juli in 10 verschiedenen Farben verfügbar sein und inkl. der oben erwähnten 32 MByte MultiMediaCard maximal 199 US-Dollar kosten. Mit einer Klammer soll er sich leicht am Gürtel oder an die Kleidung klemmen lassen. Die Stromversorgung läuft über zwei handelsübliche Mignon-Batterien und soll bis zu 12 Stunden Dauerbetrieb ermöglichen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 7 5800X für 469€)

Folgen Sie uns
       


Cowboy 4 ausprobiert

Die urbanen Pedelecs von Cowboy liegen gut auf der Straße und sind dank neuem Motor antrittstärker.

Cowboy 4 ausprobiert Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /