Abo
  • Services:

Netscape Communicator 4.61 - Verzicht auf DOM

Artikel veröffentlicht am ,

Genau einen Monat nach dem Erscheinen des neuen Netscape Communicator 4.6 liefern AOL und Netscape nun eine leicht veränderte, neue Version der Browser-Suite nach. Der Communicator 4.61 wurde um ein weiteres Sicherheitszertifikat von VeriSign ergänzt und soll um weitere Fehler bereinigt worden sein, ist jedoch derzeit nur in englischer Sprache verfügbar. Ein kleiner Darstellungs-Fehler (die korrekte Interpretation des "wbr"-Tags), der sich schon seit der Version 4.51 im Communicator befindet und vereinzelt zur Übereinanderlagerung von mehreren Textzeilen führt, ist jedoch leider noch immer nicht behoben worden.

Stellenmarkt
  1. Axians Infoma GmbH, Ulm
  2. Stadtverwaltung Neckarsulm, Neckarsulm bei Heilbronn

Eine der wichtigsten Veränderungen dürfte sein, daß AOL sich entschieden hat, schon vor der Version 5.0 (Mozilla) Netscapes proprietäre Document Object Model (DOM) Technologie aus dem Browser zu entfernen. Damit sind zwar extra auf den Communicator angepaßte Webseiten nicht mehr korrekt darstellbar, doch die Web-Standards werden eingehalten und somit browserspezifischen Webseiten Einhalt geboten.

Die Windows-Version für NT, 95 & 98 , die Unix-Version und die PowerMac-Version finden sich zum Download auf Netscapes FTP-Server .

Kommentar:
Schon mit der Version 4.6 hat sich Netscapes Communicator endlich wieder zu einer vernünftigen, stabilen Browser-Suite gemausert, die zahlreichen Abstürze scheinen nun der Vergangenheit anzugehören. Damit wird der Netscape Communicator endlich wieder zu einem ernstzunehmenden Konkurrenten für Microsofts Explorer. Hoffentlich behält AOL die derzeitige Entwicklung bei und verbessert den Communicator weiterhin, ansonsten hat Microsoft nämlich endgültig das Browser-Gerangel gewonnen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 14,99€ + 1,99€ Versand oder Abholung im Markt
  2. (-20%) 47,99€
  3. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie

Folgen Sie uns
       


Leistungsschutzrecht und Uploadfilter - Golem.de Live

Nach der EU-Kommission und den Mitgliedstaaten sprach sich am Mittwoch in Brüssel auch der Rechtsausschuss des Europaparlaments für ein Recht aus, das die digitale Nutzung von Pressepublikation durch Informationsdienste zustimmungspflichtig macht. Ein Uploadfilter, der das Hochladen urheberrechtlich geschützter Inhalte verhindern soll, wurde ebenfalls auf den Weg gebracht. Doch was bedeutet diese Entscheidung am Ende für den Nutzer? Und wer verfolgt eigentlich welche Interessen in der Debatte?

Leistungsschutzrecht und Uploadfilter - Golem.de Live Video aufrufen
Cruijff Arena: Ed Sheeran singt mit Strom aus Nissan-Leaf-Akkus
Cruijff Arena
Ed Sheeran singt mit Strom aus Nissan-Leaf-Akkus

Die Johann-Cruijff-Arena in Amsterdam ist weltweit das erste Stadion, das seine Energieversorgung mit einem Speichersystem sichert, das aus Akkus von Elektroautos besteht. Der englische Sänger Ed Sheeran hat mit dem darin gespeichertem Solarstrom schon seine Gitarre verstärkt.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Energiewende Warum die Bundesregierung ihre Versprechen nicht hält
  2. Max Bögl Wind Das höchste Windrad steht bei Stuttgart

Samsung Flip im Test: Brainstorming mit Essstäbchen und nebenbei Powerpoint
Samsung Flip im Test
Brainstorming mit Essstäbchen und nebenbei Powerpoint

Ob mit dem Finger, dem Holzstift oder Essstäbchen: Vor dem Smartboard Samsung Flip sammeln sich in unserem Test schnell viele Mitarbeiter und schreiben darauf. Nebenbei läuft Microsoft Office auf einem drahtlos verbundenen Notebook. Manche Vorteile gehen jedoch auf Kosten der Bedienbarkeit.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Indien Samsung eröffnet weltgrößte Smartphone-Fabrik
  2. Foundry Samsung aktualisiert Node-Roadmap bis 3 nm
  3. Bug Samsungs Messenger-App verschickt ungewollt Fotos

Segelschiff: Das Vindskip steckt in der Flaute
Segelschiff
Das Vindskip steckt in der Flaute

Hochseeschiffe gelten als große Umweltverschmutzer. Neue saubere Antriebe sind gefragt. Der Norweger Terje Lade hat ein futuristisches Segelschiff entwickelt. Doch solch ein neuartiges Konzept umzusetzen, ist nicht so einfach.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energy Observer Toyota unterstützt Weltumrundung von Brennstoffzellenschiff
  2. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  3. Kreuzschifffahrt Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

    •  /