Abo
  • Services:
Anzeige

Dimension gibt 3D-Datenformat SPX frei

Anzeige

Dimension 3D-Systems , einer der führenden Anbieter von 3D-Scannern für Medienzwecke, hat den Sourcecode des selbstentwickelten 3D-Datenformats SPX freigegeben. SPX wurde speziell für Internet-Anwendungen entwickelt und ist soll erheblich kompakter sein, als beispielsweise VRML. Im Gegensatz zu VRML ist SPX "streambar", erlaubt also schon die Darstellung von Dateninhalten bei noch laufender Übertragung, ähnlich wie MetaCreations MetaStream 3D-Dateiformat.

Das Format ist laut Dimension so angelegt, daß sich Erweiterungen leicht einbringen lassen. Bereits jetzt sollen die in SPX gespeicherten Daten bis zum sechsfachen kompakter sein als entsprechende VRML-Dateien, allerdings ist SPX auch auf die Darstellung einzelner, detaillierter 3D-Objekte spezielisiert, nicht für komplette Szenenbeschreibungen und ist eher für Internetshops gedacht.

Mit der Freigabe des Sourcecodes für SPX will Dimension 3D einen Beitrag zur weiteren Entwicklung von 3D im Internet leisten. "Wir hoffen, daß sich durch die Verfügbarkeit eines freien, kompakten und schnellen Formates weitere 3D-Anwendungen im Internet etablieren. Die Verwendung proprietärer Formate führt dagegen in die Abhängigkeit von wenigen Unternehmen und damit automatisch zu Fortschrittshemmnissen", so Oliver Dehning zu den Motiven des Unternehmens. Marketingchef Thomas Nacken erhofft sich von der Verbreitung von SPX natürlich auch eine Stimulation des eigenen 3D-Scannergeschäftes. "Wir sähen es aber positiv, wenn auch andere Hersteller dieses Format verwendeten. Eine Stimulans des 3D-Marktes kommt letztlich allen zugute."

Freigegeben wurde die dokumentierte Definition des Dateiformates sowie eine Entwicklerbibliothek unter der GNU Public Library License. Werkzeuge zur Visualisierung und Verarbeitung von SPX-Daten wurden ebenfalls kostenlos zur Verfügung gestellt, darunter ein Active-X Control zur einfachen Integration von 3D-Modellen in Anwendungen. Ein Plugin für Netscape Navigator und Internet Explorer wird bereits seit letztem Jahr verbreitet. Ein Plugin für 3D-Studio MAX, das den Import und Export von SPX-Daten in und aus 3D-Studio ermöglicht sowie ein einfacher Editor zur Nachbearbeitung der Modelle werden demnächst folgen. VR-Systems aus München hat SPX bereits in ihr VRML-Authoring Tool Virtual Vision WOERML.

Kommentar:
Gegen das leistungsfähige MetaStream-Format von Kai Krauses Innovativ-Firma MetaCreations dürfte sich SPX zwar nicht durchsetzen, doch immerhin in der Open Source Szene recht gut etablieren können - im Gegensatz zum ebenfalls kostenlos einsetzbaren MetaStream muß nämlich keine Lizenz beachtet werden.


eye home zur Startseite

Anzeige

Stellenmarkt
  1. Lufthansa Global Business Services GmbH, Frankfurt am Main
  2. Bosch Service Solutions Magdeburg GmbH, Magdeburg
  3. ROHDE & SCHWARZ SIT GmbH, Stuttgart
  4. Software & Support Media GmbH, Berlin


Anzeige
Hardware-Angebote

Folgen Sie uns
       

  1. Raumfahrt

    Falsch abgebogen wegen Eingabefehler

  2. Cloud

    AWS bringt den Appstore für Serverless-Software

  3. Free-to-Play-Strategie

    Total War Arena beginnt den Betabetrieb

  4. Funkchip

    US-Grenzbeamte können Pass-Signaturen nicht prüfen

  5. Telekom-Chef

    "Sorry! Da ist mir der Gaul durchgegangen"

  6. WD20SPZX

    Auch Western Digital bringt flache 2-TByte-HDD

  7. Metal Gear Survive im Test

    Himmelfahrtskommando ohne Solid Snake

  8. Cloud IoT Core

    Googles Cloud verwaltet weltweit IoT-Anlagen

  9. Schweden

    Netzbetreiber bietet 10 GBit/s für 45 Euro

  10. Reverse Engineering

    Das Xiaomi-Ökosystem vom Hersteller befreien



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Entdeckertour angespielt: Assassin's Creed Origins und die Spur der Geschichte
Entdeckertour angespielt
Assassin's Creed Origins und die Spur der Geschichte
  1. Assassin's Creed Denuvo und VM Protect bei Origins ausgehebelt
  2. Sea of Thieves angespielt Zwischen bärbeißig und böse
  3. Rogue Remastered Assassin's Creed segelt noch mal zum Nordpol

Axel Voss: "Das Leistungsschutzrecht ist nicht die beste Idee"
Axel Voss
"Das Leistungsschutzrecht ist nicht die beste Idee"
  1. EU-Urheberrechtsreform Kompromissvorschlag hält an Uploadfiltern fest
  2. Leistungsschutzrecht EU-Ratspräsidentschaft schlägt deutsches Modell vor
  3. Fake News Murdoch fordert von Facebook Sendegebühr für Medien

Star Trek Discovery: Die verflixte 13. Folge
Star Trek Discovery
Die verflixte 13. Folge
  1. Star Trek Bridge Crew Sternenflotte verlässt Holodeck

  1. Re: ich lebe in Södermalm

    LeonBergmann | 19:58

  2. Re: Das sagt eine Schlange auch

    Der Held vom... | 19:57

  3. Re: Aendert sich der Azimut von Start zu Start ?

    FreierLukas | 19:52

  4. Re: kann ich demnächst meine Notdurft auch in der...

    deutscher_michel | 19:52

  5. Re: SMR klackert

    Poison Nuke | 19:51


  1. 17:17

  2. 16:50

  3. 16:05

  4. 15:45

  5. 15:24

  6. 14:47

  7. 14:10

  8. 13:49


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel