Abo
  • Services:

Linux-Mandrake 6 - Einsteigerfreundliches Linux

Artikel veröffentlicht am ,

Mandrake Power Pack
Mandrake Power Pack
Mit Linux-Mandrake 6.0 (Venus) liefert MandrakeSoft jetzt die neueste Version der benutzerfreundlichen und flexiblen Linux-Distribution aus. Mit vielen Verbesserungen und vorkonfigurierten Applikationen, die es gerade Linux-Einsteigern leichter machen soll, sich in Linux zurechtzufinden, sieht MandrakeSoft seine Distribution als Konkurrenz zu RedHat und ist zu selbiger kompatibel. So sollen Installation und Konfiguration von Linux-Mandrake auch für Anfänger zu bewältigen sein. Mit seinen Features soll die Linux-Distribution jedoch auch Linux-Experten ansprechen.

Linux-Mandrake 6.0 kommt mit zahlreichen neuen Features und Verbesserungen:

  • Pentium-Optimierung (i586): Geschwindigkeitsteigerung zwischen um 5 und 30 Prozent.
  • Ultra-DMA IDE Festplatten-Optimierung.
  • Linux Kernel 2.2.9, Glibc 2.1.1 und XFree86 3.3.3.1 mit Unterstützung für voll skalierbarere True Type Schriftarten.
  • KDE 1.1.1 (final) und Gnome 1.0.9 Benutzerinterface. WindowMaker, Afterstep und IceWM ermöglichen eine Benutzeroberfläche im Windows-Look.
  • Verbesserte Hardwareunterstützung für ISDN, CD-Brenner, PC-Lautsprecher, Windows-Tastenunterstützung etc.
  • 21 Sprachen für die Installation.

Linux-Mandrake 6.0 kann per Internet via FTP aus dem Netz geladen werden und steht bald auch auf GPL CDs und als Mandrake PowerPack Edition zur Verfügung. Letztere kostet rund 50 US-Dollar bzw. 50 Euros und enthält Linux-Mandrake 6.0 inkl. kompletten Source, Star Office 5.1, Corel WordPerfect 8.0, IBM Lotus E-Suite DevPack 1.5 und Spiele wie Hopkins FBI und Quake. Darüber hinaus liegt ihr eine Anleitung zur Schnellinstallation bei und der Käufer erhält 100 Tage Installations-Support per E-Mail.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (Neuware für kurze Zeit zum Sonderpreis bei Mindfactory)
  2. auf ausgewählte Corsair-Netzteile
  3. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Folgen Sie uns
       


Cloudgaming mit dem Fire TV Stick ausprobiert

Wir streamen und spielen mit 60 fps mit dem Fire TV Stick.

Cloudgaming mit dem Fire TV Stick ausprobiert Video aufrufen
Elektromobilität: Regierung bremst bei Anspruch auf private Ladesäulen
Elektromobilität
Regierung bremst bei Anspruch auf private Ladesäulen

Die Anschaffung eines Elektroautos scheitert häufig an der fehlenden Lademöglichkeit am heimischen Parkplatz. Doch die Bundesregierung will vorerst keinen eigenen Gesetzesentwurf für einen Anspruch von Wohnungseigentümern und Mietern vorlegen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. ID Buzz und Crozz Volkswagen will Elektroautos in den USA bauen
  2. PFO Pininfarina plant Elektrosupersportwagen mit 400 km/h
  3. Einride Holzlaster T-Log fährt im Wald elektrisch und autonom

Smartphone von Gigaset: Made in Bocholt
Smartphone von Gigaset
Made in Bocholt

Gigaset baut sein Smartphone GS185 in Bocholt - und verpasst dem Gerät trotz kompletter Anlieferung von Teilen aus China das Label "Made in Germany". Der Fokus auf die Region ist aber vorhanden, eine erweiterte Fertigung durchaus eine Option. Wir haben uns das Werk angeschaut.
Ein Bericht von Tobias Költzsch

  1. Bocholt Gigaset baut Smartphone in Deutschland

KI in der Medizin: Keine Angst vor Dr. Future
KI in der Medizin
Keine Angst vor Dr. Future

Mit Hilfe künstlicher Intelligenz können schwer erkennbare Krankheiten früher diagnostiziert und behandelt werden, doch bei Patienten löst die Technik oft Unbehagen aus. Und das ist nicht das einzige Problem.
Ein Bericht von Tim Kröplin

  1. Künstliche Intelligenz Vages wagen
  2. KI Mit Machine Learning neue chemische Reaktionen herausfinden
  3. Elon Musk und Deepmind-Gründer Keine Maschine soll über menschliches Leben entscheiden

    •  /