• IT-Karriere:
  • Services:

Deutsche Digitalsignatur wertlos?

Artikel veröffentlicht am ,

Frank Verhage von Detron
Frank Verhage von Detron
Die von der Kontroll- und Genehmigungsbehörde für digitale Signaturen in Mainz herausgegebenen elektronischen Unterschriften sind für den Verbraucher praktisch wertlos, erklärt die niederländische Detron Group NV.

Stellenmarkt
  1. OEDIV KG, Bielefeld
  2. Bundesamt für Soziale Sicherung, Bonn

Die digitalen Unterschriften der deutschen Behörde entsprächen zwar den Vorschriften des Signaturgesetzes, aber es gäbe kaum ein Rechtsgeschäft, das die Verbraucher damit wirksam besiegeln könnten, urteilt Frank Verhage, Geschäftsführer der Detron Communication Services GmbH in Düsseldorf. Er rät daher Konsumenten vom Erwerb der Mainzer Digitalunterschriften ab.

"Das deutsche Signaturgesetz ist zwar gut gemeint, aber leider ohne jedweden Praxisbezug", erklärt Detron-Chef Frank Verhage und begründet dies: "Die deutsche Digitalsignatur wird nicht einmal innerhalb geschweige denn außerhalb Europas anerkannt. Selbst in Deutschland gibt es praktisch keine Akzeptanzstelle. Vermutlich werden die digitalen Unterschriften künftig von einigen deutschen Behörden anerkannt werden, dennoch wird das Signaturgesetz ein Exot im weltweiten Markt für elektronischen Geschäftsverkehr bleiben."

Für Unternehmen, die nach Rechtssicherheit beim Electronic Commerce suchen, sind die digitalen Unterschriften der Mainzer Behörde ebenso bedeutungslos wie für Verbraucher, urteilt der Netzwerk- und Telekommunikations-Dienstleister. Interessanter sei in diesem Zusammenhang die von der Lufthansa Tochtergesellschaft Lufthansa AirPlus ausgegebenen Chipkarten mit elektronischen Unterschriften, die zwar nicht dem deutschen Signaturgesetz, dafür aber den internationalen Gepflogenheiten entsprächen.

Im Unterschied zur Mainzer Karte ist auf der AirPlus-Karte, die ausschließlich an Firmen vergeben wird, nicht nur die Unterschrift festgehalten, sondern auch ein Berechtigungsprofil. Das Profil legt für jeden Mitarbeiter im Unternehmen fest, welche Rechtsgeschäfte er für seinen Arbeitgeber vornehmen darf bzw. zu welchen Firmendaten er Zugang erhält.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 27,99€
  2. 24,29€
  3. 31€

Folgen Sie uns
       


    •  /