• IT-Karriere:
  • Services:

Libri für "Books on Demand" ausgezeichnet

Artikel veröffentlicht am ,

Für sein Books on Demand Herstellungsverfahren, das auch Bücher in kleiner Stückzahl ermöglicht, hat der deutsche Buchgroßhändler Georg Lingenbrink GmbH (Libri) gestern Abend in Washington D.C. als Sieger in der Kategorie "Manufacturing" eine Auszeichnung gewonnen. Aus 800 internationalen Einreichungen konnte sich Libri nach zwei Vorauswahlen für das Finale qualifizieren und den Award entgegennehmen.

Stellenmarkt
  1. KRATZER AUTOMATION AG, Unterschleißheim
  2. Lidl Digital, Neckarsulm

"Libri repräsentiert mit seinem innovativen Technologiekonzept für Books on Demand etwas Herausragendes in diesem bemerkenswerten Bewerbungsjahrgang 1999", sagte Daniel Marrow, Leiter des Smithsonian Award Program, in seiner Würdigung.

Aufgabe der aus 50 internationalen Führungs- und Fachkräften bestehenden Jury war es, Unternehmen auszuzeichnen, die Visionen umsetzen und dabei eine führende Rolle bei der innovativen Nutzung von Informationstechnologien spielen.

Bei "Books on Demand" lagert Libri Bücher nicht mehr physisch im Regal, sondern speichert sie als elektronische Druckvorlage im Server. Erst mit ihrer Bestellung werden die Bücher produziert und "just in time" über die Libri Logistik ausgeliefert. Wesentliche Probleme der Wirtschaftlichkeit kleiner Buchauflagen-Potentiale lassen sich damit lösen. Die Hard- und Software Lösungen für Books on Demand wurden in enger Zusammenarbeit mit dem Technologiekonzern Xerox entwickelt.

"Books on Demand" geht ab Juli 99 unter www.bod.de online und informiert über die Technologie, Digitaldruck sowie aktuelle Portraits von BoD-Autoren.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 7 5800X für 469€)

Folgen Sie uns
       


Dias scannen mit Digitdia 7000 ausprobiert

Der Diascanner ist laut, aber nützlich.

Dias scannen mit Digitdia 7000 ausprobiert Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /