Abo
  • Services:

Meltdown 99: Microsoft demonstriert DirectX 7

Artikel veröffentlicht am ,

Der Profi-Grafikkartenhersteller 3Dlabs hatte auf Microsofts "Meltdown 99" DirectX-Entwicklerkonferenz die Ehre, der Öffentlichkeit die Vorzüge der erstmalig Hardware-unterstützten Geometriebschleunigung unter DirectX 7 zu demonstrieren. Dank DirectX 7 und Grafikkarten mit entsprechender Geometriebeschleunigung sollen Anwendungen und Spiele mit komplexen Transformations- und Beleuchtungsberechnungen dank des höheren Polygondurchsatzes bis zu drei mal schneller als unter DirectX 6 laufen.

Stellenmarkt
  1. Lidl Digital, Leingarten
  2. Software AG, Darmstadt

Eine Geometrieberechnung auf der Grafikkarte bringt für weniger Geld wesentlich mehr Rechenleistung zustande als die schnellste CPU und entlastet selbige gleichzeitig.

Mit DirectX 7 sollen detaillierte 3D-Grafiken auf PCs möglich werden, als es bisher der Fall war. So wurde während der DirectX 7 Demonstration auf einer Oxygen GVX1 AGP-Grafikkarte von 3Dlabs mit einer schnellen Geometrie- und Rasterizierungs-Engine unter anderem ein von Spieleentwickler Simis programmierter Flugsimulator demonstriert, dessen Realismus auf dem PC bisher einzigartig sein soll.

Mit Geometriebeschleunigung unter dem derzeit noch im Beta-Test befindlichen DirectX 7 werden schnelle Prozessoren wie Pentium III oder K6-III bald nicht mehr ein Garant für schnellste 3D-Grafik unter Windows sein. Vielmehr werden schnelle Geometrieengines auf Grafikkarten das Rennen um höchste Grafikleistung machen - mit Ausnahme einiger 3D-Karten der neuesten Generation gibt es jedoch fast nur Profi-Grafikkarten, die schon mit Geometriebschleunigung daherkommen. Das dürfte sich jedoch bald ändern, ist Microsofts DirectX doch mittlerweile die treibende Macht, wenn es um vom Markt geforderte Features geht.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 4,25€
  2. (nur für Prime-Mitglieder)

Folgen Sie uns
       


Octopath Traveler - Livestream

Im Livestream zu Octopath Traveler erklären wir den Alltag im JRPG von Square Enix und Nintendo und verfallen später in eine Diskussion über Motivationsphilosophien in Games und das Genre allgemein.

Octopath Traveler - Livestream Video aufrufen
Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  2. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet
  3. Drupalgeddon 2 115.000 Webseiten mit Drupallücken übernommen

Battlefield 5 Closed Alpha angespielt: Schneller sterben, länger tot
Battlefield 5 Closed Alpha angespielt
Schneller sterben, länger tot

Das neue Battlefield bekommt ein bisschen was von Fortnite und wird allgemein realistischer und dynamischer. Wir konnten in der Closed Alpha Eindrücke sammeln und erklären die Änderungen.
Von Michael Wieczorek

  1. Battlefield 5 Mehr Reaktionsmöglichkeiten statt schwächerer Munition
  2. Battlefield 5 Closed Alpha startet mit neuen Systemanforderungen
  3. Battlefield 5 Schatzkisten und Systemanforderungen

Indiegames-Rundschau: Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm
Indiegames-Rundschau
Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm

Gas geben, den weißen Hai besiegen und endlich die eine verlorene Socke wiederfinden: Die sommerlichen Indiegames bieten für jeden etwas - besonders fürs Spielen zu zweit.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Schwerelose Action statt höllischer Qualen
  2. Indiegames-Rundschau Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht
  3. Indiegames-Rundschau Mutige Mäuse und tapfere Trabbis

    •  /