• IT-Karriere:
  • Services:

Cirrus stellt MP3-Decoderchip vor

Artikel veröffentlicht am ,

Speziell für Hersteller tragbarer MP3-Player hat Cirrus Logic jetzt eine Ein-Chip-Komlettlösung vorgstellt, auf deren Basis stromsparende portable Audioplayer möglich sind, die neben MP3 auch andere Audioformate wie z.B. MS Audio wiedergeben können.

Stellenmarkt
  1. SENSIS GmbH, Viersen bei Mönchengladbach
  2. Kommunale Unfallversicherung Bayern, München

Der EP7209 basiert auf Intels leistungsfähiger ARM-Technologie und integriert die Funktionen mehrerer Chips in einem, was ihn bis zu 50 Prozent weniger Strom verbrauchen lassen soll, als Mehrchip-Konkurrenzlösungen.

Der mit 74 MHz getaktete EP7209 soll in seiner Rechenleistung mit einem 100 MHz Pentium-PC vergleichbar sein, jedoch aufgrund des spezialisierten Designs nur in etwa die Hälfte der Rechenzeit für Audioverarbeitung benötigen. Mit dem "Rest" sollen Hersteller leicht andere Funktionen implementieren können. Der Stromverbrauch liegt bei unter 170 Milliwatt bei 2,5 Volt.

Da Cirrus auch passende DACs anbietet, sollen OEMs in kürzester Zeit preiswerte digitale Audioplayer auf den Markt bringen können und vom boomenden Markt für MP3-Player profitieren können. Da der programmierbare ARM Prozessorkern leicht auf andere Audiostandards angepaßt werden kann, soll es ein leichtes sein, weitere Formate zu unterstützen.

Der Audio-Chip ist derzeit als Muster erhältlich und wird in 208-pin LQFP und 256-bal BGA Packages ausgeliefert. Ab 100.000 Stück kostet der EP7209 11,95 (LQFP) bzw. 14,95 (BGA) US-Dollar. Die ersten MP3-Player, die auf dem EP7209 basieren, sollen laut Cirrus noch vor Weihnachten auf den Markt kommen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Star Wars: The Force Unleashed - Ultimate Sith Edition für 4,20€, Star Wars: Knights of...
  2. 31,99€
  3. 16,99€

Folgen Sie uns
       


    •  /