Abo
  • Services:

Netz statt Tüte - C&A eröffnet Internetshop

Artikel veröffentlicht am ,


Neueröffnung im Netz

Wer nicht länger in Kaufhäusern seine Kleidung aussuchen will, den Gang in Boutiquen scheut und dem klassischen Katalog-Versandhandel skeptisch gegenübersteht, sollte vielleicht einmal das gerade gestartete Online-Angebot des C&A Konzerns besuchen.

Stellenmarkt
  1. Lidl Digital, Heilbronn
  2. SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG, Bruchsal

Ohne lange an der Kasse anzusehen, in miefigen Umkleidekabinen die Kleidung auszuprobieren, Einkaufstüten schleppen zu müssen und in der Innenstadt nach einem Parkplatz zu suchen, kann man nun alle Produkte von C&A auch online kaufen.

In den C&A Geschäften wird in nächster Zeit für das Onlineprojekt "Netz statt Tüte" geworben.

Laut C&A soll der Onlineshop eine Ergänzung zu den Einkaufsmöglichkeiten in den Läden sein. Falls etwas nicht paßt, soll eine großzügige Umtauschregelung Frust vermeiden helfen.

Die Entwicklungssumme des unter www.CundA.de erreichbaren Onlineshops gibt C&A großzügig mit "mehreren Millionen Mark" an. Der C&A Shop wurde von der Hamburger Multimediaagentur Razorfish entwickelt.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,99€
  2. 9,99€
  3. 12,49€
  4. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie

Folgen Sie uns
       


Leistungsschutzrecht und Uploadfilter - Golem.de Live

Nach der EU-Kommission und den Mitgliedstaaten sprach sich am Mittwoch in Brüssel auch der Rechtsausschuss des Europaparlaments für ein Recht aus, das die digitale Nutzung von Pressepublikation durch Informationsdienste zustimmungspflichtig macht. Ein Uploadfilter, der das Hochladen urheberrechtlich geschützter Inhalte verhindern soll, wurde ebenfalls auf den Weg gebracht. Doch was bedeutet diese Entscheidung am Ende für den Nutzer? Und wer verfolgt eigentlich welche Interessen in der Debatte?

Leistungsschutzrecht und Uploadfilter - Golem.de Live Video aufrufen
Elektromobilität: Regierung bremst bei Anspruch auf private Ladesäulen
Elektromobilität
Regierung bremst bei Anspruch auf private Ladesäulen

Die Anschaffung eines Elektroautos scheitert häufig an der fehlenden Lademöglichkeit am heimischen Parkplatz. Doch die Bundesregierung will vorerst keinen eigenen Gesetzesentwurf für einen Anspruch von Wohnungseigentümern und Mietern vorlegen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. ID Buzz und Crozz Volkswagen will Elektroautos in den USA bauen
  2. PFO Pininfarina plant Elektrosupersportwagen mit 400 km/h
  3. Einride Holzlaster T-Log fährt im Wald elektrisch und autonom

Smartphone von Gigaset: Made in Bocholt
Smartphone von Gigaset
Made in Bocholt

Gigaset baut sein Smartphone GS185 in Bocholt - und verpasst dem Gerät trotz kompletter Anlieferung von Teilen aus China das Label "Made in Germany". Der Fokus auf die Region ist aber vorhanden, eine erweiterte Fertigung durchaus eine Option. Wir haben uns das Werk angeschaut.
Ein Bericht von Tobias Költzsch

  1. Bocholt Gigaset baut Smartphone in Deutschland

KI in der Medizin: Keine Angst vor Dr. Future
KI in der Medizin
Keine Angst vor Dr. Future

Mit Hilfe künstlicher Intelligenz können schwer erkennbare Krankheiten früher diagnostiziert und behandelt werden, doch bei Patienten löst die Technik oft Unbehagen aus. Und das ist nicht das einzige Problem.
Ein Bericht von Tim Kröplin

  1. Künstliche Intelligenz Vages wagen
  2. KI Mit Machine Learning neue chemische Reaktionen herausfinden
  3. Elon Musk und Deepmind-Gründer Keine Maschine soll über menschliches Leben entscheiden

    •  /