Abo
  • Services:

Arcor startet neuen Internetdienst

Artikel veröffentlicht am ,

Der neue Internetservice Arcor-Online kostet pro Minute 6 Pfennig und bietet er Internetzugang, E-Mail, Platz für die eigene Homepage und eine kostenlose Service-Hotline. Zudem ist ein Grundpreis von 9,90 Mark zuzahlen, durch den man allerdings drei Freistunden erhält.

Stellenmarkt
  1. HUK-COBURG Versicherungsgruppe, Coburg
  2. Dataport, Rostock

Der Zugang erfolgt über eine bundesweit einheitliche Rufnummer.

Neukunden können sich direkt im Internet anmelden. E-Mail-Adressen, die bereits beim bisherigen Arcor-Internet by Call eingerichtet worden sind, können bei der Registrierung für Arcor-Online übernommen und weiterverwendet werden.

Wer die Installation scheut, kann mittels einer kostenlose CD-ROM den Zugang einrichten. Es werden die Betriebssysteme Windows 95, 98, NT und Mac OS unterstützt. Linux-Anwender bleiben wieder einmal auf dem Trockenen sitzen, können den Dienst aber natürlich dennoch nutzen. Die CD kann wahlweise im Internet unter http://www.arcor.net oder telefonisch unter 0800/10 70 800 bestellt werden.

Das Angebot richtet sich im Gegensatz zum Call-by-Call Angebot an Privatkunden und kleine Geschäftskunden, die regelmäßig im Netz surfen.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 4,99€
  2. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)
  3. 9,99€

Folgen Sie uns
       


Bionic Wheel Bot von Festo angesehen und Interview

Gehen oder rollen? Der Bionic Wheel Bot von Festo ist nach dem Vorbild einer Spinne konstruiert, die normalerweise läuft. Hat sie es eilig, etwa um sich vor Feinden in Sicherheit zu bringen, formt sie aus ihren Beinen Räder und rollt davon.

Bionic Wheel Bot von Festo angesehen und Interview Video aufrufen
EU-Urheberrechtsreform: Wie die Affen auf der Schreibmaschine
EU-Urheberrechtsreform
Wie die Affen auf der Schreibmaschine

Nahezu wöchentlich liegen inzwischen neue Vorschläge zum europäischen Leistungsschutzrecht und zu Uploadfiltern auf dem Tisch. Sie sind dilettantische Versuche, schlechte Konzepte irgendwie in Gesetzesform zu gießen.
Ein IMHO von Friedhelm Greis

  1. Leistungsschutzrecht VG Media darf Google weiterhin bevorzugen
  2. EU-Verhandlungen Regierung fordert deutsche Version des Leistungsschutzrechts
  3. Fake News EU-Kommission fordert Verhaltenskodex für Online-Plattformen

Ryzen 5 2600X im Test: AMDs Desktop-Allrounder
Ryzen 5 2600X im Test
AMDs Desktop-Allrounder

Der Ryzen 5 2600X ist eine der besten sechskernigen CPUs am Markt. Für gut 200 Euro liefert er die gleiche Leistung wie der Core i5-8600K. Der AMD-Chip hat klare Vorteile bei Anwendungen, das Intel-Modell in Spielen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Golem.de-Livestream Wie gut ist AMDs Ryzen 2000?
  2. RAM-Overclocking getestet Auch Ryzen 2000 profitiert von schnellem Speicher
  3. Ryzen 2400GE/2200GE AMD veröffentlicht sparsame 35-Watt-APUs

Steam Link App ausprobiert: Games in 4K auf das Smartphone streamen
Steam Link App ausprobiert
Games in 4K auf das Smartphone streamen

Mit der Steam Link App lassen sich der Desktop und Spiele vom Computer auf Smartphones übertragen. Im Kurztest mit einem Windows-Desktop und einem Google Pixel 2 klappte das einwandfrei - sogar in 4K.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Valve Steam Spy steht nach Datenschutzänderungen vor dem Aus
  2. Insel Games Spielehersteller wegen Fake-Reviews von Steam ausgeschlossen
  3. Spieleportal Bitcoin ist Steam zu unbeständig und zu teuer

    •  /