• IT-Karriere:
  • Services:

AOL steigt ins Musikgeschäft ein - kauft Winamp

Artikel veröffentlicht am ,


Fusionsfieber

Nun steigt auch America Online alias AOL in das Internet-Musikgeschäft ein, kaufte man gestern doch die Marken Spinner.com , eines der erfolgreichsten Interntradios das 2 Millionen Songs aussendet und Nullsofts Winamp , den wohl beleibtesten MP3-Player, den etwa 50 Millionen User einsetzen sollen.

Stellenmarkt
  1. über Hays AG, Thüringen
  2. DMK E-BUSINESS GmbH, Berlin, Potsdam, Köln, Chemnitz

Die beiden Unternehmen haben gemeinsam das Shoutcast System entwickelt, mit dem sich MP3-Streams über das Internet senden lassen.

AOL will mit der Technologie der beiden Firmen die Musik im Internet in ihre nächste Generation überführen und so Audio-Programme für hohe Bandbreiten zur Verfügung stellen. Für die User von AOL, CompuServe, Netcenter und ICQ will man eigene Internet Radio Programme anbieten, inklusive Live-Übertragungen von öffentlichen sowie sportlichen Ereignissen.

"Die Kombination dieser beiden führenden Marken mit unserer Reichweite wird Online-Musik auf eine neue Stufe der Popularität heben. Wir planen downloadbare Musik, Internet Radio sowie allgemeine Musikfeatures in alle unser Marken zu integrieren sowie für die jeweilige Usergruppe zuzuschneiden. Wir begrüßen insbesondere das starke Management der beiden Firmen, ihre Technologien und Programmierteams, die Schlüsselentwickler unserer Musikfeatures der nächsten Generation für unser bestehenden Marken, AOL Anywhere Geräte und andere Breitbandinitiativen sein werden", erklärt Bob Pittman, President und Chief Operating Officer von AOL.

Die Übernahme wird durch einen Aktientausch mit einem geschätzten Volumen von 400 Millionen US-Dollar abgewickelt. Während Spinner weiterhin seinen Sitz in San Francisco (Californien) haben soll, wird Nullsoft von Sedona (Arizona) nach San Francisco ziehen, um die Zusammenführung der beiden Firmen voranzutreiben.

Im letzten Jahr übernahm AOL erst den israelischen Internetpionier Mirabilis und so ICQ, dann Netscape und bringt nun mit Spinner und Nullsoft zwei weitere innovative Internetfirmen in seine Abhängigkeit.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. 13,49€
  3. 7,29€

Folgen Sie uns
       


Resident Evil Village - Fazit

Im Video stelle Golem.de die Stärken und Schwächen des Horror-Abenteuers Resident Evil 8 Village vor.

Resident Evil Village - Fazit Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /