Abo
  • Services:

Vereinigte Humanisten im Netz

Artikel veröffentlicht am ,

Der Menscheit verpflichtet
Der Menscheit verpflichtet
Der Menschheit verpflichtet sieht sich das neue Webzine Humanist.de und will einen deutschsprachigen Informationsdienst für Atheisten und Agnostiker, Freidenker und Humanisten schaffen.

Stellenmarkt
  1. Randstad Deutschland GmbH & Co. KG, Ratzeburg
  2. SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG, Bruchsal

Bisher gab es im deutschsprachigen Raum nur wenige verstreute Internet-Angebote, oft schwer zu finden und nur unregelmäßig aktualisiert. Aus diesem Grunde haben sich die Betreiber einiger humanistischer Webseiten zusammengeschlossen und mir dem "Humanist" ein neues Internet-Projekt ins Leben gerufen - ein zeitkritisches Webzine zum Nachdenken. Der Humanist fühlt sich der Aufklärung und der Menschheit verpflichtet, kennt keine Tabuthemen, will Fakten und Kommentare abseits des Mainstreams liefern.

Neben aktuellen Meldungen aus den Bereichen Politik, Wirtschaft, Wissenschaft, Religion und Kultur bietet Der Humanist unter anderem wöchentlich aktualisierten Medien-Tips, ein Internet-Archiv mit Dokumenten über die "neurophysiologischen Ursprünge von Gewalttätigkeit", ein Religionslexikon, eine historische Abhandlung über die christlichen Wurzeln des Nationalsozialismus und ausgewählte Links.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. auf ausgewählte Corsair-Netzteile
  2. und 4 Spiele gratis erhalten

Folgen Sie uns
       


Cloudgaming mit dem Fire TV Stick ausprobiert

Wir streamen und spielen mit 60 fps mit dem Fire TV Stick.

Cloudgaming mit dem Fire TV Stick ausprobiert Video aufrufen
Windenergie: Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?
Windenergie
Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?

Windturbinen auf hoher See liefern verlässlich grünen Strom. Frei von Umwelteinflüssen sind sie aber nicht. Während die eine Tierart profitiert, leidet die andere. Doch Abhilfe ist in Sicht.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Hywind Scotland Windkraft Ahoi

Krankenversicherung: Der Papierkrieg geht weiter
Krankenversicherung
Der Papierkrieg geht weiter

Die Krankenversicherung der Zukunft wird digital und direkt, aber eine tiefgreifende Disruption des Gesundheitswesens à la Amazon wird in Deutschland wohl ausbleiben. Die Beharrungskräfte sind zu groß.
Eine Analyse von Daniel Fallenstein

  1. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche
  2. Medizintechnik Implantat wird per Ultraschall programmiert
  3. Telemedizin Neue Patienten für die Onlinepraxis

Smartphone von Gigaset: Made in Bocholt
Smartphone von Gigaset
Made in Bocholt

Gigaset baut sein Smartphone GS185 in Bocholt - und verpasst dem Gerät trotz kompletter Anlieferung von Teilen aus China das Label "Made in Germany". Der Fokus auf die Region ist aber vorhanden, eine erweiterte Fertigung durchaus eine Option. Wir haben uns das Werk angeschaut.
Ein Bericht von Tobias Költzsch

  1. Bocholt Gigaset baut Smartphone in Deutschland

    •  /