• IT-Karriere:
  • Services:

Kostenlose Postkarten per Mausklick verschicken

Artikel veröffentlicht am ,

Kostenlose Postkarten
Kostenlose Postkarten
Postalische Grüße können Finanzgurus, Aktienfans und Pfennigfuchser ab dem 1. Juni über die Homepage der GFT Technologies AG verschicken. Sechszehn Motive zum Thema Finanzen laden dazu ein, Grußbotschaften an Freunde und Bekannte zu formulieren.

Stellenmarkt
  1. Berliner Verkehrsbetriebe (BVG), Berlin
  2. Fraunhofer-Institut für Zelltherapie und Immunologie IZI, Leipzig

Ein einziger Mausklick sorgt schließlich dafür, daß die Karte individuell gedruckt und innerhalb Deutschlands dem Briefträger mit auf die nächste Tour gegeben wird. Bis einschließlich 30. Juli 1999 bietet der Börsenaspirant GFT AG diesen Service den Besuchern seiner Homepage kostenlos an. Auch die Deutsche Post beabsichtigt, sich mit bis zu 25 Prozent am Informationstechnologie-Unternehmen GFT Technologies AG zu beteiligen.

"Die Idee, mit unseren Cybercards die virtuelle Welt des Internets mit der gedruckten Postkarte zu verbinden, ist bereits bei unserer Weihnachtsaktion auf breite Resonanz gestoßen," erklärt Ulrich Dietz, Vorstandsvorsitzender der GFT AG. "Nun wenden wir uns an die Finanzgemeinde im Netz. Als Börsenaspirant knüpfen wir so spielerisch Kontakte zu einer für uns neuen Zielgruppe: potentielle Investoren."

Das Kontingent ist auf insgesamt 500 Cybercards pro Tag begrenzt, die kostenlos verschickt werden können.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Folgen Sie uns
       


    •  /