• IT-Karriere:
  • Services:

Bezahlen im Internet per Geldkarte

Artikel veröffentlicht am ,

Ein einheitliches Zahlungsverfahren soll das Bezahlen per Geldkarte im Internet voran bringen, darauf einigten sich nun die im Zentralen Kreditausschuß (ZKA) vertretenen Banken und Sparkassen.

Stellenmarkt
  1. Die Autobahn GmbH des Bundes, Montabaur
  2. Stadt Regensburg, Regensburg

Auf diesem Weg soll über Geldkarten in Zukunft das sicheren Bezahlen im Internet ermöglicht werden und eine der größten Hürden für den E-Commerce beseitigt werden.

Einen kleinen Schönheitsfehler hat das System jedoch: Die für das Bezahlen per Geldkarte nötigen Terminals sucht man bislang vergebens, mit Ausnahme von den zahlreichen Geräten in McDonalds-Filialen. Es wird also davon abhängen, wann die ersten Hersteller entsprechende Zusatzgeräte mit ZKS Zulassung für den Computer auf den Markt bringen. Die Preise sollen zwischen 80,- und 160,- DM liegen.

Aber nicht nur dem E-Commerce würde auf diesem Wege geholfen werden, auch die Geldkarte könnte so eine zweite Chance bekommen, erwies sie sich bisher doch weitgehend als Flopp. Zwar sind die meisten aktuellen EC-Karten mit dem Chip ausgestattet, an entsprechenden Kassen vor allem in kleinen Läden mangelt es jedoch. Neben der Möglichkeit zur Bezahlung sollen den Karten in Zukunft weitere Funktionen spendiert werden, so sollen sie sich auch als Fahrschein oder Eintrittskarte nutzen lassen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 32,99€

Folgen Sie uns
       


    •  /